Dünsten
Eier
einfach
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhren - Kartoffel - Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 106 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.05.2002 441 kcal



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
500 g Kartoffel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
2 Lauchzwiebel(n)
50 g Butter
2 EL Curry
40 g Mehl
250 ml Milch
4 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
441
Eiweiß
16,03 g
Fett
23,72 g
Kohlenhydr.
40,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Möhren schälen und in dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Beides in Brühe aufkochen und ca. 10 Min. garen. Lauchzwiebeln waschen. Weiße Teile würfeln, grüne in Ringe schneiden. Möhren und Kartoffeln abtropfen lassen, Brühe auffangen und 0,5 l abmessen. Butter erhitzen, Lauchzwiebel mit Curry darin andünsten. Mehl zufügen, anschwitzen. Milch und Fond unter Rühren zugießen, aufkochen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Eier wachsweich kochen und halbieren. Gemüse in die Soße geben, Eihälften darauf anrichten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EVA-S-PUNKT

Sehr lecker, preiswert und einfach zu machen! Ich habe richtigen Lauch genommen (war noch eingefroren) und für die Optik habe ich noch ein paar TK-Erbsen dazu gegeben. 5 Sterne

19.08.2018 18:50
Antworten
opmutti

Hallo, habe das Rezept GAT-gerecht umgewandelt. Eier habe ich keine verwendet. Milch durch Mandelmilch ersetzt und Kartoffelmehl benutzt. Da ich keine Lauchzwiebeln im Hause hatte haben es auch ganz "normale" getan. Da mir am Schluß noch der gewisse Pepp gefehlt hat hab ich das Curry mit einem Hauch Chilipulver und der Jahreszeit entsprechend mit Bärlauchpaste aufgepimpt. Dann war es für mich sehr gut. Danke für die Idee LG opmutti

13.04.2018 10:04
Antworten
Pheebs

Huhu =) viel dank für das tolle Rezept, es ist wirklich schnell gemacht und schmeckt sehr lecker! Hab etwas mehr Curry dran gemacht als im Rezept steht und werde beim nächsten mal etwas weniger von dem aufgefangen Fond und der Milch nehmen, weils mir dann doch zu viel Flüssigkeit war. Das hat natürlich nicht den leckeren Geschmack verändert ;)

13.05.2016 15:48
Antworten
Apfelnüsschen

Superlecker! Ich habe es schon oft gekocht und es kommt super an. Als Grundrezept kann man das auch gut abwandeln und z.B. anstelle des Currys Senf in die Soße einrühren. schmeckt superlecker. Am Ende streue ich gerne Petersilie drüber. Selbst die doppelte Menge reicht selten bis zum nächsten Tag ;)

09.03.2016 23:08
Antworten
niris

hallo alle zusammen, wir haben heute abend das leckere möhren-kartoffel-curry gegessen. es hat uns sehr gut geschmeckt! ich habe es mit salz, pfeffer, madras curry, kreuzkümmel, 1 tl honig, ein paar spritzer sriracha und ein paar spritzer tabasco abgeschmeckt. wer es nicht so scharf mag, sollte normales curry pulver nehmen und mit sriracha und tabasco vorsichtig sein! ich habe noch etwas knobi-fleischwurst gehabt, die ich in der pfanne angebraten habe. ich könnte mir aber auch angebratenen bacon dazu gut vorstellen. guten appetit euch allen! lg von der niris

16.01.2016 03:24
Antworten
inuyasha

Hallo, das Gericht hat lecker geschmeckt, aber irgendwas hat noch gefehlt. Kann aber nicht sagen was. Gibt es wohl öfter bei uns, bis ich es rausbekommen habe. LG inuyasha

02.04.2006 13:51
Antworten
Sonnenblume_80

Ich kann themroc leider nicht zustimmen! Das Rezept hat allemal volle Punktzahl verdient. Ich bin hin und weg von diesem Rezept. Fleischlos, einfach, schnell und seeeehr schmackhaft! Vielen Dank für das tolle Rezept!

28.09.2005 19:46
Antworten
themroc

Nettes, einfaches und wohlschmeckendes Essen, wenngleich nicht sterneverdächtig. Ich hatte allerdings auch keine Lauchzwiebeln, sondern nur Lauch und habe die noch mit einer Zwiebel ergänzt. Und als zusatzgewürz habe ich noch Kreuzkümmel hinzugefügt, das gibt dem ganzen noch einen etwas stärkeren orientalischen Geschmack.

12.01.2005 17:50
Antworten
lette

War echt lecker, auch ohne die Eier (hatte keine im Haus)

15.05.2004 19:13
Antworten
alex1977

Hat superlecker geschmeckt. Habe ich inzwischen schon oft gekocht! :-)

29.09.2003 11:40
Antworten