Vegetarisch
Suppe
gebunden
fettarm
Vegan
Winter
Herbst
Vollwert
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Scharfe Linsensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.08.2006 212 kcal



Zutaten

für
450 g Linsen, rote
250 g Bleichsellerie
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Chilischote(n)
1.200 ml Gemüsebrühe oder Wasser
25 g Margarine
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
Knoblauch, frisch gepresster
1 kl. Dose/n Tomate(n), gestückelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Verfärbte Linsen auslesen. Zwiebeln, Sellerie und die entkernte Chilischote in kleine Würfel hacken.
Margarine in einem großen Topf bei schwacher Hitze zerlassen und die Gemüsewürfel darin andünsten. Die Linsen und die Tomaten zugeben und gründlich vermengen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen, und im geschlossenen Topf 2 Std. leicht kochen lassen.
Wenn die Suppe zu dick wird, etwas Wasser zugeben und aufpassen, dass die Suppe nicht ansetzt.

Heiß mit Vollkornbrot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UschiG

Hallo Tauchsport. Da war Deine Frage, die ich gerade aus Versehen gelöscht habe aber die ich Dir beantworten kann. Wenn Du unter den Sternen, die Du vergeben hast, auf "Stimmen" klickst, siehst Du die Erklärung gelb unterlegt.. Liebe Grüße Uschi

10.11.2012 11:09
Antworten
tauchsport

Ich habe gestern das Rezept nach Anleitung gekocht. Super Lecker, mein Sohn wollte 2x Nachschlag :) Ist einfach und kocht sich von selber. Angenehme Überraschung, Kochzeit war nur 20 ! Minuten. Ich habe die roten Linsen vom Netto genommen, vielleicht lag es daran und habe noch Cabanossi Wurst kleingeschnitten, angebraten und dann als Deko auf die Suppe gegeben. Ich habe gleich das Rezept wie angegeben für 5 Personen gekocht, damit ich heute noch mal aufwärmen kann :) Sehr empfehlenswert.

10.11.2012 10:40
Antworten