Eintopf
gekocht
Hauptspeise
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grünkohl - Suppe

mit Graupen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.08.2006



Zutaten

für
125 g Graupen (Perlgraupen), mittelgroße
4 Würstchen (Mettenden)
2 Scheibe/n Kasseler
1 Stück(e) Speck (Bauchspeck), geräuchert, durchwachsen
1 Dose Grünkohl
4 m.-große Kartoffel(n), gewürfelte
1 Liter Wasser
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Graupen und Speck in 1 Liter Salzwasser aufsetzen und etwa 1/2 bis 3/4 Stunde kochen lassen. Grünkohl und Kartoffelwürfel dazugeben und aufkochen. Mettenden in Scheiben schneiden und Kassler in Stücke schneiden, beides dazugeben. Wieder aufkochen und noch etwa weitere 15 Minuten köcheln lassen (bis die Kartoffeln gar sind).

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren
.
Schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt noch besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wuestenhanni

Ich sehe mit Entsetzen, dass ich diesen tollen Eintopf noch gar nicht bewertet hatte. Vor Weihnachten schon las ich etwas von einem Grünkohl-Eintopf. Bisher kannte ich Grünkohl nur als Gemüse mit leckeren Zusätzen. Ich habe etwas vom schon fertigen Grünkohl abgenommen, Graupen extra gekocht, gekochte Kartoffeln in groben Stücken dazu und fertig war mein erster Grünkohl-Eintopf. Lecker! Danke für das tolle Rezept sagt die wuestenhanni

03.01.2018 13:14
Antworten
gundula1974

Wir lieben diesen Eintopf ☺️ "Grünkohl? Gaupen?"... die Worte meiner Tochter. Und jetzt...Jaaaaa...Grünkohl-Eintopf!!!

22.10.2016 11:11
Antworten
Essengehen

Sehr lecker - habs mit TK-Grünkohl gekocht

07.12.2015 10:08
Antworten
stecs

Hallo Goodfeels, habe heute Dein Rezept in etwas abgewandelter Form nachgebaut: Bulgur statt Graupen, ein paar Wiener Würstchen sonst ans %Rezept gehalten. Meine Familie war begeistert. *Daumen hoch* LG stecs

06.02.2015 21:17
Antworten
u-bratwurst

Ich kenne und mag diese Suppe auch sehr gern. Mir reichen auch Speck und Mettenden(Kohlwürste), ich brauche keinen Kassler. Allerdings koche ich die Graupen immer extra, bis sie nicht mehr quellen und dann spüle ich den Schleim ab. Danach gebe ich sie in die Suppe.

06.06.2012 16:30
Antworten
hasi0569

Endlich mal ein Rezept eines Grünkohleintopfes, das dem Rezept meines Vaters am nächsten kommt. Ich werde es heute abend gleich nachkochen und dann berichten, ob es auch so schmeckt, wie von Vati gekocht ;-))) MfG Petra

07.11.2008 14:44
Antworten
Goodfeels

Ich hoffe, das Papa nicht enttäuscht wird........ich hab das Rezept von Uroma *lach* Guten Appetit und lieben Gruss sagt Bille

07.11.2008 15:26
Antworten
Schu-schu

Hallo, der Eintopf ham mir gerade recht. Hatte noch eine Dose Grünkohl von Weihnachten übrig und musste sie dringend mal verwerten. Habe aber Wiener Würstchen und Hühnchenfleisch genommen. War sehr lecker!! Werde das Rezept in mein Lieblingsrezeptbuch aufnehmen! LG, Schuschu

31.10.2008 12:23
Antworten
Goodfeels

Vielen Dank fürs positive - freut mich, wenn es geschmeckt hat. Der Variation sind ja keine Grenzen gesetzt :-) Herzlichen Gruss und weiterhin guten Appetit sagt Bille

31.10.2008 14:11
Antworten
armi

Hallo, super leckerer Eintopf, schnell gemacht. Hatte kein Kassler da. Ging auch ohne ganz gut. LG armi

05.11.2007 11:45
Antworten