Grünkohl


Rezept speichern  Speichern

als Beilage zu Gans oder Ente

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 21.08.2006 168 kcal



Zutaten

für
1 kg Grünkohl
40 g Fett (Schweine - oder Gänseschmalz)
1 Zwiebel(n), gehackt
250 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
1 EL Haferflocken
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
168
Eiweiß
7,68 g
Fett
12,43 g
Kohlenhydr.
6,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Grünkohl putzen, gründlich waschen. Die Blätter von den Stielen abstreifen. In sprudelnd kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, abgießen und sofort mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen. Auf einem Schneidbrett mit einem Messer grob hacken.

In einem Schmortopf das Fett erhitzen, Zwiebel andünsten, Grünkohl zugeben und auch andünsten. Mit Brühe aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei bei milder Hitze etwa eine Stunde schmoren. Gegen Ende der Garzeit die Haferflocken einrühren, um die Flüssigkeit zu binden.

Das Gericht passt sehr gut zu Gans oder Ente.

Der Grünkohl sollte bereits Frost bekommen haben, da er dann besser schmeckt.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Gelöschter Nutzer, sehr lecker dein Grünkohl und dafür dann von mir verdient die volle Punktzahl. Danke für das schöne Rezept, es gab Ente dazu und ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

24.10.2020 17:54
Antworten
Ms-Cooky1

Sehr lecker! Ich gab noch etwas Kartoffelpüree hinzu; der Grünkohl wurde dann mit einem Rest Hackfleischsauce gegessen. Danke

03.06.2019 21:06
Antworten
Resteprofi

Dein Rezept ist echt Idiotensicher und super lecker!! Ich lasse es nur 30 min kochen und packe nichts zum binden rein. Einfach perfekt!

27.01.2019 20:12
Antworten
KochVeri

Das Rezept ist super, genau so mache ich meinen Grünkohl auch. Bei mir wird aber noch mit ein wenig mit mittelscharfen Senf abgeschmeckt. Einfach Lecker. LG KochVeri

03.10.2018 12:44
Antworten
Mama1326

Superlecker....gibt es im Winter oft. Ich koche den Grünkohl genau so, reibe aber noch eine rohe Kartoffel an das Gericht. Außerdem nehme ich den Schnellkochtopf, das spart Zeit und Energie.

20.02.2018 15:13
Antworten
Simone1965

Hallo, den Braunkohl kenne ich auch, bei uns wird der Grünkohl vorher noch durch den Fleischwolf gedreht und dann mit Gänse- oder Entenfett angeschmort und ist in der Weihnachtszeit sehr beliebt.LG Simone

23.11.2010 00:30
Antworten
köbes

Hallo cleoteufelchen, mache den Grünkohl fast genau so nach Deinem Rezept. Von meiner Oma einfach überliefert. Tue lediglich noch ein paar Speckwürfelchen hinzu. Und blanchiere ihn nicht, sondern wasche ihn nur und nach dem Zwiebel-Speck andünsten ab in den Topf. LG Köbes

08.01.2010 19:57
Antworten
köbes

habe vergessen dazuzuschreiben - Grünkohl wird ja auch oft "Braunkohl" genannt. Falls meine Bilder angenommen werden kann man erkennen warum. Er verliert schon etwas Grünfärbung, wenn gegart. LG Köbes

08.01.2010 20:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo wenn der Grünkohl noch keinen Frost hatte, lege ich die Blätter ein paar Stunden in den Tiefkühlschrank. Zusätzlich würze ich noch mit etwas Zucker und 1 Esslöffel Senf. LG Heinz

12.12.2009 15:16
Antworten
Abbygail1995

Der heute angebotene Grünkohl kann ohne Frost gegessen werden. Man hat die Bitterstoffe rausgezüchtet... ob das so gut ist? Meiner Meinung nach war er früher noch leckerer( oder OMA kochte einfach besser)

12.11.2017 13:45
Antworten