Bewertung
(3) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.08.2006
gespeichert: 39 (0)*
gedruckt: 749 (1)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.06.2005
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Lachs, geräuchert
1 Becher Schmand
200 g Schlagsahne
6 Blätter Gelatine
 etwas Dill
1 kl. Glas Kaviar (Forellen)
  Salz und Pfeffer, weiß
  Cayennepfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachs in kleine Stücke schneiden. Schmand und Lachs mit dem Pürierstab pürieren.
Gelatine in kaltem Wasser quellen lassen und, dann bei milder Hitze schmelzen lassen.
Die pürierte Lachs-Schmand-Mischung nach und nach unter die Gelatine rühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
Mit Salz, weißem Pfeffer und etwas Cayennepfeffer abschmecken.
In eine Form (ich nehme eine in Form eines Fisches, die ca. 900 ml fasst) streichen und für mindestens vier Stunden kühl stellen. Geht auch prima in kleinen Portionsförmchen. Ergibt je nach Größe vier bis sechs Einzelportionen.
Vor dem Stürzen die Form kurz in heißes Wasser tauchen.
Mit etwas Forellenkaviar und frischem Dill dekorieren.

Tipp: Zur Farbverbesserung etwas Tomatenmark in die Püree-Schmand-Mischung geben.

Diese leckere Vorspeise geht wirklich schnell und macht, besonders wenn man sie festlich dekoriert, richtig was her!