Apfelauflauf


Rezept speichern  Speichern

leckere Süßspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 20.08.2006



Zutaten

für
250 g Apfel, säuerlicher
125 g Vollkornhaferflocken
20 g Speisestärke
1 TL Backpulver
75 g Butter, weiche
3 Ei(er), getrennt
100 g Honig
100 ml Milch
Butter, für die Form
1 Apfel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Äpfel, bis auf einen, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.

Die Haferflocken mit Speisestärke und Backpulver mischen. Butter, Eigelbe, Honig und Milch dazugeben, alles gut verrühren. Die Apfelscheiben unterheben. Eiweiß steif schlagen und den Eischnee ebenfalls unterheben.

Eine Auflaufform fetten und den Teig einfüllen. Den übrigen Apfel schälen, mit einem Ausstecher entkernen, in Ringe schneiden und auf den Auflauf legen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wuestenhanni

Heute habe ich den Auflauf erst einmal genau nach Rezept zubereitet. Beim nächsten Mal werde ich so experimentieren, wie es einige User vor mir schon getan haben. Es ist ein tolles süßes Mittagessen und lecker obendrein. Danke für das Einstellen dieses Rezeptes sagt die wuestenhanni

21.11.2020 15:48
Antworten
ka-rinchen

Ein ganz ganz super Rezept. Gab es heut als Abendessen und ich bin wirklich restlos begeistert. Hab noch Zimt mit dazugegeben und Vanillesoße dazu. Richtig gut

12.11.2020 19:23
Antworten
Lelmine

Tolles Rezept! Statt Apfelringe habe ich Mandeln drüber gestreut. Sehr lecker.

08.11.2020 19:59
Antworten
Jungdra

Ich habe noch 1 Esslöffel Erdnussbutter und Zimt ergänzt und 4 Äpfel kleingewürfelt, davon 3 rein in den Teig. Einer oben drüber, zusammen mit ein paar Mandelblättchen. Ist sehr locker geworden, aber auch sehr lecker. 👍🏻😊

08.11.2020 19:36
Antworten
Seidenschwänchen

Sooo lecker. Hatte keine kernigen Haferflocken, daher habe ich blütenzarte genommen. Das Ergebnis ist auch wunderbar. *****

08.11.2020 18:35
Antworten
UliKa

Heute gleich das Rezept des Tages nachgekocht! Das war fein. Habe für 4 Personen überall bisschen draufgeschlagen. Nächstes Mal werde ich noch im Verhältnis etwas mehr Äpfel nehmen. Prima alltagstauglich und lecker, vielen Dank!

07.11.2020 15:21
Antworten
Goerti

Hallo! Bei uns hat es auch vor kurzem deinen Apfelauflauf gegeben. Die Butter und den Honig habe ich reduziert, die Masse habe ich dann noch mit Zimt und Zitronensaft abgeschmeckt. Zusammen mit einer Vanillesoße hat uns der Auflauf sehr gut geschmeckt. Grüße Goerti

12.11.2015 12:11
Antworten
silvie69

Hallo, sehr lecker und schnell zu machen.Ich habe die äpfel geraspelt und alles direkt unter die masse gehoben.Etwas zimt habe ich noch dazugegeben, für mich gehört das einfach zu äpfeln dazu. Nach den bewertungen oben hatte ich auch eine vanillesoße dazu gemacht, das braucht es aber meiner meinung nach nicht unbedingt,der auflauf hat auch so sehr gut geschmeckt. Liebe grüße Silvie

05.08.2011 19:04
Antworten
Andrandra01

Hallo, bin auf der Suche nach nem neuen Apfel-rezept über dieses gestolpert...ausprobiert, aufgefuttert(mit Vanillesoße) und für gut befunden... Das wirds wieder geben. Danke

16.05.2008 13:37
Antworten
Prachtschnalle

Eine wirklich leckere Kombination mit den Äpfeln, Vollkornhaferflocken usw. Hat sehr gut geschmeckt. Mein Vorschlag dazu wäre noch irgend eine Art von Soße (Vanille-, etc.). Das hat unsere süße Mittagsmahlzeit dann richtig abgerundet... mmmh. Wer möchte, kann das auch etwas schneller zubereiten in der Kombi-Mikrowelle: 600 W 8 Min, dann nochmal 10 Min bei 600 W mit schwachem Grill.

26.09.2006 08:49
Antworten