einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Italien
Käse
Nudeln
Pasta
Schnell
Vegetarisch
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fettuccine auf mediterranem Wirsing

vegetarisches Nudelgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 116 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.08.2006 677 kcal



Zutaten

für
600 g Wirsing
4 EL Olivenöl
2 kleine Zwiebel(n)
60 g Rosinen
30 g Pinienkerne, Mandelstfite oder Cashewnüsse
300 g Fettuccine
60 g Parmesan, frisch gerieben
1 Bund Basilikum, gehackt
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
677
Eiweiß
26,11 g
Fett
22,42 g
Kohlenhydr.
90,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Wirsing in kurze Streifen schneiden, 5 Min. in Salzwasser blanchieren, dann herausnehmen und das Kochwasser aufheben.

Die Zwiebeln würfeln und in heißem Öl glasig dünsten. Rosinen und Pinienkerne zufügen und mit etwas Kochwasser ablöschen. Den Wirsing dazugeben und alles unter Rühren 5 Min. dünsten, dann von der Kochstelle nehmen.

Die Nudeln im Kochwasser vom Wirsing bissfest kochen. Anschließend die Nudeln zum Wirsing geben und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geriebenem Käse und gehacktem Basilikum bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

Wow, das war ja mal Super lecker. Habe noch etwas Paprika rosenscharf und 1Msp Chili und Knoblauch dran gegeben, da wir es lieber etwas kräftiger gewürzt mögen.

22.10.2019 18:10
Antworten
Rezy60

Wow, war das lecker!!! Ich hab mich genau an das Rezept gehalten und das Ergebnis spricht für sich! Wird es definitiv in naher Zukunft wieder geben!

20.10.2019 19:00
Antworten
Flotschka

.....und weg war das Kommentar....Beginn ich nochmals....wir waren hellauf begeistert. Alle Noten dezent auf einander abgestimmt. Knobi hat das Ganze vollendet. Vielleicht vollende ich es das nächste Mal mit abgeriebener Zitronenschale. Das sind so meine Spielereien, aber grundsätzlich ist das Rezept TOP TOP TOP. Danke fürs Reinstellen!

16.10.2019 17:53
Antworten
Flotschka

Ein durch und durch stimmiges Rezept. Kleiner Zusatz für uns - eine Knoblauchzehe. Am Ende mussten bei mir noch ein paar Butterklekse untergehoben werden. 🤗

16.10.2019 17:41
Antworten
Kucki1967

War okay aber mehr nicht, wir fanden es etwas langweilig.. Vielleicht kann man es mit Lachs oder Schinken aufpeppen

15.10.2019 20:08
Antworten
streiti

Hallo, das Rezept ist wirklich sehr gut. Habe die Pinienkerne vorher in einer Pfanne leicht geröstet u. erst kurz vor Schluß mit in die Pfanne gegeben. Außerdem hab ich mit einer arabischen Pfeffermischung (Pfeffer, Zimt, Kardamom, ... gibts fertig zu kaufen) kräftig gewürzt. Das hat super geschmeckt! Vielen Dank Sabine

18.11.2009 13:20
Antworten
HeikeV

Das klingt gut - werde die Linienkreuzung auch beim nächsten mal vorher anrösten. Auch mit dem Pfeffer klingt super. Meine Kinder waren begeistert, obwohl ich mit den Rosinen eher skeptisch war. Super schnelles, einfaches, tolles Rezept!

28.11.2012 20:42
Antworten
eorann

Hallo, der Tipp mit dem Anrösten ist wirklich gut - und die Ergebnisse der Autokorrektur sind immer wieder - so wie hier - einfach urkomisch :) Hoffe, die "Linienkreuzung" war nach dem Anrösten gut bekömmlich :) LG eorann

28.06.2015 12:26
Antworten
lilla35

Hallo, dieses Rezept ist super,ich habe es heute gekocht und alle waren begeistert ,sogar meine kritischen Tageskinder. Ich selber war sehr skeptisch bei der Zusammenstellung der Zutaten,Basilikum und Wirsing und sogar noch Rosinen?Aber es war ein Geschmackserlebniss. Nur mit der Zeitangabe bin ich nicht ganz einverstanden,kann aber auch daran gelegen haben weil ich das Rezept mal drei nehmen musste. Vielen Dank für dieses leckere Rezept,wird in meine Sammlung aufgenommen.

30.07.2009 21:57
Antworten
Kathi2505

Hallo Edelstern, habe dein Rezept heute gekocht, allerdings ohne Rosinen, da ich die gar nicht mag und ohne Basilikum weil ich leider keins hier hatte. Statt den Pinienkernen habe ich wie von dir vorgeschlagen Cashews genommen weil ich die gerade da hatte. Es hat wirklich sehr lecker geschmeckt und ich bin froh endlich mal ein anderes Rezept für Wirsing zu haben. Kann man nur weiterempfehlen! Habe mal versucht 2 Fotos hochzuladen. Hoffe dass das funktioniert (sind die ersten ;-) ) Liebe Grüße Kathi2505

27.09.2008 16:13
Antworten