Backen
Vegetarisch
Vegan
Brot oder Brötchen
Vollwert
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Schnelles Dinkel-Buchweizen-Brot

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 119 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.05.2002 696 kcal



Zutaten

für
400 g Dinkel oder Dinkelvollkornmehl
100 g Buchweizen oder Buchweizenmehl
2 TL Salz (evtl.weniger)
2 TL Obstessig
70 g Leinsamen
70 g Sesam
70 g Sonnenblumenkerne
1 Würfel Frischhefe
½ Liter Wasser, lauwarm

Nährwerte pro Portion

kcal
696
Eiweiß
26,13 g
Fett
21,37 g
Kohlenhydr.
97,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Dinkel und Buchweizen zu feinem Mehl mahlen oder schon gemahlen kaufen. Mit Salz, Obstessig und ganzen Saaten (Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne) mischen. Hefe in Wasser auflösen und in der Küchenmaschine mit dem Mehlgemisch verrühren.

Den Teig in eine gefettete Kastenform (eine große oder zwei kleine) füllen und SOFORT (KEINE GEHZEIT!) im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde bei 220°C backen.

Schmeckt frisch am besten und ist sehr gesund.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blume13

Hallo, ich habe aus dem halben Rezept erstmal nur ein kleines Brot gebacken und finde es sehr lecker. Gebacken habe ich es bei 200° C für 60min und mit einer Schüssel Wasser im Ofen beschwadet. Mache ich gerne wieder. Danke & Liebe Grüße blume13

22.05.2020 13:20
Antworten
Pedi27

Tolles Brot 🍞 Rezept wirklich klasse , werde ich wieder backen.👍👍👍

22.04.2020 21:27
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Tolles Rezept 👍. Ich habe nur 375ml Wasser in den Teig gegeben, weil ich das Brot im BBA gebacken habe. Für eine knusprige Kruste gebe ich immer noch Backmalz dazu. Das Brot ist superlecker. Das gibt es auf jeden Fall noch öfter.

14.04.2020 21:27
Antworten
coma-oma

Auf der Suche nach einem einfachen Brot ohne Weizen bin ich bei diesem Rezept gelandet. Und nun backe ich es mehrmals in der Woche. Da ich es nicht mag, wenn die Hefe hervorschmeckt und wegen der besseren Verträglichkeit, nehme ich nur einen halben Würfel Hefe und lasse das Brot in der Form im Ofen bei 40°C 25 Minuten gehen, dann schalte ich auf 200°C rauf, 60 Minuten passt perfekt. Ohne Apfelessig funktioniert es genauso gut (was ich feststellte als ich ihn einmal vergessen habe). Sehr lecker darin ist die Bio-Salatkernmischung von Aldi, ansonsten gebe ich zu den im Rezept angegeben Kernen gerne noch etwa 30g Kürbiskerne. Und ich nehme immer etwas mehr Buchweizenmehl, meist 150g und dazu dann 350g Dinkelmehl. Auf jeden Fall vielen Dank für dieses gelingsichere Rezept!

11.02.2020 12:11
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Ybertin, der erste Satz der Rezeptbeschreibung lautet: "Dinkel und Buchweizen zu feinem Mehl mahlen oder schon gemahlen kaufen." Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

01.02.2020 09:20
Antworten
sberthaler

ich fette vorher immer meine Kastenform aus und streue dann eine Mehlschicht darauf. So bleibt das Brot nicht kleben. Nurso als kleiner Tip.

14.02.2004 12:33
Antworten
pfotenabdrücke_im_kuchen

habe schon einige male die backform mit backpapier ausgelegt. ist noch besser als fetten finde ich, weil gar nichts kleben bleibt und die form fast ganz sauber. außerdem kann man das brot mit dem papier aus der form heben ;) ach ja, und die backzeit finde ich etwas zu lange. 45 minuten reichen völlig

28.02.2009 14:31
Antworten
monpticha

Das Brot ist ruck-zuck fertig und das Resultat ist einfach begeisternd. Das nächste mal werde ich mit Kürbiskernen oder Walnusskernen variieren.

09.09.2003 21:34
Antworten
Heimsee

Das Brot ist wirklich sehr lecker, und ich glaube auch ziemlich gesund, aber das tollste daran ist, daß es auch nach einigen Tagen immer noch sehr gut schmeckt. Das kann man ja wirklich nicht von allen Hefeteig-Broten sagen.

14.03.2003 19:56
Antworten
petrapa

Ich habe gestern das Brot gebacken und ich muss sagen - spitze! Es ist so kinderleicht zuzubereiten und vor allen Dingen die lästige Gehzeit entfällt. Meine Familie war begeistert.

19.02.2003 14:39
Antworten