Bewertung
(31) Ø4,18
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
31 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.08.2006
gespeichert: 1.339 (0)*
gedruckt: 5.966 (17)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.11.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 große Süßkartoffel(n)
4 m.-große Kartoffel(n)
1 kleine Lauchstange(n)
Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
2 kleine Peperoni
20 g Haselnüsse, geraspelt
Ei(er)
  Mehl
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Kräuter nach Wahl
  Pflanzencreme zum Braten
 evtl. Mehl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Süßkartoffel und Kartoffeln schälen, Lauch waschen. Das Gemüse gemeinsam mit der Zwiebel, den Knoblauchzehen und den Peperoni fein zerhacken und in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen die Eier und die Haselnüsse unterrühren. Je nach Konsistenz des Teiges evtl. mehrere Esslöffel Mehl hinzugeben. Die Masse sollte fest, aber nicht trocken sein. Den Teig nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern würzen. Ob pikant oder mild, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ausreichend Pflanzencreme in eine beschichtete Pfanne geben. Mit einem Schöpflöffel Teig in die Pfanne geben und Taler mit einem Durchmesser von ca. 15 cm formen. Die Rösti von beiden Seiten goldbraun braten (wer es lieber knusprig mag, muss hier einige Minuten zugeben. Aber aufpassen, das rohe Gemüse brennt sehr schnell an).

Heiß servieren.

Hinweis: Die Rösti können z.B. mit gefüllten Champignons und einer leckeren Sauce zu einem vollwertigen vegetarischen Gericht werden. Aber auch als Beilage zu einem Schnitzel eignen sie sich hervorragend.