Gebackene Quitten mit Schlagsahne


Rezept speichern  Speichern

köstlich duftendes Dessert, einfach und schnell zubereitet!

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.08.2006



Zutaten

für
6 Quitte(n)
250 g Schlagsahne
1 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben und vom Flaum befreien, einzeln in Alu-Folie wickeln, aber locker packen (es sollte sich ein kleiner Luftraum bilden, in dem die Hitze zirkulieren kann). Diese "Alu-Päckchen" bei 200 Grad Celsius eine bis anderthalb Stunden (je nach Größe!) im Backofen backen.
Die Schlagsahne schlagen, und dabei Zucker und Vanillezucker zugeben.

Dann die "Alu-Päckchen“ aus dem Ofen herausholen, die Quitten quer halbieren, mit einem scharfkantigen Löffel das Kerngehäuse ausstechen und in diese Höhlung die Schlagsahne häufen.

Duftet und schmeckt unwiderstehlich gut und ist einfach gemacht!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gigicreme

Ich gare die Quitten mit ganz wenig Wasser( 1 EL pro Quitte) in der Mikrowelle in einem Glasgefäß mit Deckel. Für zwei Quitten benötige ich bei 600 Watt 7 Minuten. Das hängt auch mit Größe und Beschaffenheit der Frucht ab. Danach teile ich sie und entferne das Kerngehäuse. Kurz vor dem Servieren und Füllen erwärme ich die Hälften nochmals in der Mikrowelle.

14.11.2019 11:09
Antworten
Eisbaerbonzo

Hallo, das war so richtig lecker und hat toll geduftet. Sahne mit einem Tick Vanillezucker hat sowas von perfekt gepasst - eine tolle Entdeckung! Zwei Dinge habe ich beim ersten Versuch gelernt: 1. eine halbe Quitte pro Person ist dicke genug 2. nächstes Mal viertele ich die Quitte vorher und entferne Kernghäuse und Blüte Das entkernen bei der heißen Quitte war echt mühsam - Sibiria hat es gut beschrieben. Statt Alufolie habe ich eine Jenaer Glasform ohne alles genommen - das hat prima geklappt. Einfetten war nicht nötig. Danke für die Anregung Eisbaer

27.10.2019 22:14
Antworten
sandrino

Das stimmt, Eisbaer, das Entkernen ist mühsam. Habe durch all die Kommentare auch dazugelernt für das Zubereiten der Quitten. Und Alufolie mag ich auch nicht mehr so... ;) Dann weiterhin allen Guten Appetit.

31.10.2019 21:03
Antworten
lavica2004

Hallo Sandrino, ich finde gebackene Quitten auch unglaublich koestlich! Ich viertele sie allerdings und befreie sie von Bluete und Kernhaus. Dann lege ich sie mit der Schale nach oben in eine offene Form, in der ich den Boden mit etwas Wasser bedeckt habe. Ich streue ueber die Quitten etwas Zucker und Zimt und backe sie dann bei 180-200 Grad im Umluftbackofen 20 Minuten. Das reicht voellig. Ich serviere sie entweder mit einer Joghurt-Zimt-Honig-Sosse oder ich gebe nur nochmal Honig und Zimt drueber und darauf ungesuesste Schlagsahne. Es macht wirklich suechtig... mich zumindest!

22.10.2018 22:27
Antworten
sandrino

Danke, Elfi. Auch ne gute Idee, bin in letzter Zeit auch etwas von Alufolie weggekommen... Das ganze funktioniert auch gut im abgedeckten Römertopf, gleich mehrere geputzte hineinlegen...

21.10.2018 23:00
Antworten
MmeToussard

Hallo! Habe mir eben eine gebackene Quitte zum Abendessen gemacht (und wieder eine von vielen Quitten erfolgreich verwertet ;-)) und fand sie superlecker! Es war dann bei mir etwas viel Sahne, weil ich wohl doch etwas wenig Quitte im Verhältnis hatte, aber es hat jedenfalls gut geschmeckt. Eine Stunde Backzeit hat auch gereicht, obwohl ich erst dachte, es dauert länger. Als ich dann aber am Ende nochmal reingestochen habe, war sie doch weich geworden :-) Wie Bratapfel, eigentlich, sehr empfehlenswert als Stimmungsaufheller! lg, MmeToussard

20.10.2008 18:53
Antworten
borschti

ich war total überrascht von diesem wirklich unwiderstehlichen Geschmackserlebnis,- EXQUISIT !!! und dabei so simpel ! das funktioniert sogar mit Soja"sahne" obwohl man die nicht aufschlagen kann. danke :)

07.10.2008 13:17
Antworten
sandrino

Habe eben erst den Kommentar gelesen, hatte die letzte Zeit selber viel zu tun, auch mit der Quittenverwertung ... ;0) Neben Quittengelee ist das wirklich immer wieder eine der schönsten Verwertungen, weil es auch so herrlich duftet ... (Bratapfel- und Weihnachtszeit lassen schon mal grüßen ...). Viel Freude und Genuß an den Quitten wünscht sandrino!

20.10.2008 19:35
Antworten
fakessa

Es gibt aufschlagbare Sojasahne in Bioläden oder Reformhäusern zu kaufen. Z.B. von Cresoy oder Soyatoo. LG fakessa

14.12.2011 15:08
Antworten
Monka53

Einfaches, gutes Rezept. Allerdings sind m.E. 60-90 Minuten Backzeit zu lang. Eine knappe Stunde reicht allemal.

05.09.2007 17:54
Antworten