Ostfriesentorte mit Rumrosinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 19.08.2006 3682 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
5 EL Wasser
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
3 TL Vanillezucker
150 g Mehl (Type 1050)
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 Tasse/n Rosinen, in Rum eingelegte
800 ml Sahne
2 EL Puderzucker
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3682
Eiweiß
79,39 g
Fett
127,29 g
Kohlenhydr.
542,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform (28 cm Durchmesser) am Boden etwas einfetten.

Für den Biskuitteig Eier, Wasser, Salz, Vanillezucker und Zucker in einer Schüssel so lange schaumig schlagen, bis eine dicke Creme entsteht. Mehl und Speisestärke mit Backpulver mischen, auf die Creme sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Den Biskuitteig in die Form geben und auf unterer Schiene ca. 30-40 Minuten backen.

Für die Füllung Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und in vier Portionen aufteilen. Von den Rumrosinen einige zum Verzieren zur Seite legen. Den abgekühlten Biskuitboden zweimal durchschneiden.
Den unteren Boden mit einem Tortenrand umlegen und mit einer Tasse Rumrosinen bestreuen. 1/4 der Sahne darüber streichen. Darauf dann den zweiten Boden legen, ebenfalls mit einer Tasse Rumrosinen belegen und mit 1/4 Sahne bestreichen. Den dritten Boden auf den zweiten setzen und auch darauf 1/4 Sahne verteilen.

Mit der restlichen Sahne und den Rumrosinen die Torte nach Belieben verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenfreundin67

Habe vergessen zu erwähnen, die Rosinen werden bei uns in Branntwein und Kandis, nach altem ostfr. Rezept eingelegt. L.G.

02.02.2018 23:35
Antworten
Gartenfreundin67

Klasse Rezept, mein Mann (Ostfriese) schwört auf diese Torte. Allerdings habe ich eine kleine Änderung vorgenommen, um sie auch für mich schmackhaft zu machen: ich habe den unteren Boden mit Aprikosenkonfitüre bestrichen und werde es auch weiterhin so handhaben. Für mich, meine Familie und auch Gäste absolut lecker. Ich hoffe, die Ostfriesen können mir das verzeihen. Diese Torte gab es schon öfter und wird es auch weiterhin geben. fünf Punkte

02.02.2018 23:11
Antworten
Ostfriesin1

Moin HexeLilly, habe eben wieder zwei Gläser á 2 Ltr. Ostfriesische Bohntjesopp (Sinbohntjesopp) nach dem Rezept von Friesin (hier in der Datenbank) angesetzt, weil unser Besuch zu und zu gerne die Torte nach Deinem Rezept mag. Und wenn ich mal ein Mitbringsel (statt Blumen) benötige, dann drucke ich Dein Rezept aus und verschenke es mit einem Marmeladenglas voll "Sinbohntjesopp". Wird immer mit Begeisterung angenommen!!! Zwar handelt es sich bei diesen Früchten nicht um Rum- sondern um Branntweinrosinen, aber so kenne ich dieses Rezept aus Ostfriesland. Die Torte ist absolut 5***** Sterne wert !!! LG aus HH von Molly

08.09.2016 20:28
Antworten
HexeLilli

Es muss ja nur der Biskuitboden auskühlen, das dauert so ca 2 Stunden würde ich schätzen. Wenn der Boden sofort weiter verarbeitet wird, schmilzt dir die Sahne dahin.

04.04.2015 19:16
Antworten
mojewicht

eine Frage: wie lange muss die Torte kühlen, bevor sie serviert wird?

03.04.2015 16:07
Antworten
jajujö

Hallo, habe die Torte auch gebacken und statt der Rumrosinen habe ich Rumtopffrüchte genommen. Sehr lecker! LG jajujö

25.10.2013 09:03
Antworten
mojewicht

Backe die Torte zum ersten Mal, wie Lange muss sie kühlen, bevor sie serviert wird. lG

03.04.2015 16:09
Antworten
rapunzel3030

Kenne das Rezept so ähnlich. Bei mir kommt aber noch bißchen von der Rumflüssigkeit in die Sahne. Ansonsten sehr zu empfehlen.

09.10.2011 15:09
Antworten