Huhn-Kürbis-Curry-Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.08.2006 443 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Hühnerbrüste
750 g Kürbisfleisch
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
1 Zwiebel(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe
100 g Rosinen
1 EL Currypulver
1 TL Koriander
½ TL Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
½ Bund Koriandergrün
½ TL Chili
1 Msp. Zimt
Butter zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
443
Eiweiß
63,35 g
Fett
10,27 g
Kohlenhydr.
22,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Hühnerbrüste in ca. 3 cm große Würfel schneiden, Gemüsezwiebel klein hacken, Kürbis und Paprika in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

Hühnerbrüste und Gemüsezwiebel in einem entsprechend großen Topf in zerlassener Butter anbraten. Nun das Currypulver unterheben, dabei entfalten sich super die Röstaromen des Currys. Alles aus dem Topf nehmen.

Im selben Topf jetzt den Kürbis und die Paprikaschoten andünsten. Huhn und Zwiebel wieder zugeben und mit der Brühe ablöschen. Die Rosinen zufügen und mit Pfeffer, 1/2 Teelöffel Chili, 1 Messerspitze Zimt, 1 Teelöffel Korianderpulver und 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel würzen. Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Den klein gehackten, frischen Koriander gut 5 Minuten vor dem Servieren unterziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sturmhexe

Köstlich! Ich habe es ohne Koriandergrün gemacht, weil ich das im Laden nicht gefunden habe und ohne Rosinen, weil ich die nicht mag. Top!

04.03.2018 14:48
Antworten
Tanny123

Hi =) ich habe heute Abend dein Gericht gekocht. Es war sehr sehr lecker, Daumen hoch und 5* für dich !!! Allerdings habe ich es ohne Rosinen und Zimt gemacht (das mag meine bessere Hälfte leider überhaupt nicht ). und ich hab kein normales Chili genommen, sondern Sambal Olek. Dazu gab es bei uns noch Basmatireis! Grüße, Tanny

07.09.2014 20:56
Antworten
nele2005

Das Rezept ist absolut nach meinem Geschmack. Es passen auch viele andere Gemüsesorten dazu.

27.02.2014 19:30
Antworten
paulienchen31

Hab es heute ausprobiert, war sehr lecker! Vor allem geht's ruck zuck.

18.02.2013 19:36
Antworten
Delia55

Hab ich vergessen: Ich habe 2 Bilder hochgeladen. Delia

10.10.2010 19:40
Antworten
vatapa

Hallo Ali-Dente, das Rezept hat uns super gut geschmeckt. Die Rosinen geben den richtigen Pfiff. Hab es gleich gespeichert und wird eines unserer Lieblingsrezepte. Vielen Dank. vatapa

23.11.2006 10:02
Antworten
pooranouk

Hab zu Halloween dein Rezept ausprobiert. Meine Freunde fandens sehr lecker! Ich gestehe, ich habe die Rosinen weg gelassen. Aber dafür hab ich endlich mal richtigen Kreuzkümmel (Cumin) verwendet. Normaler Kümmel geht aber auch ganz gut. LG, Anouk

10.11.2006 16:01
Antworten
Ali-Dente

Ich habs kürzlich erst wieder gekocht. Es feht im Rezept ein Wallnussgroßes, kleingeriebenes Stück Ingwer. Und wers etwas gehaltvoller mag - es wird dadurch auch sämiger - ein Becher Schmand. Kann mir zum Beispiel auch Kokosmilch dazu vorstellen. Lecker, lecker wohl bekomms !!!

05.11.2006 12:51
Antworten
gypsy0201

Hallo Ali-Dente, haben gerade zu Mittag gegessen, Deinen wunderbar schmeckenden Eintopf habe ich heute gekocht. Einfach lecker!!! Danke für das Rezept sagt Gypsy

30.09.2006 12:36
Antworten
bessy2908

Hallo Alidente! Ich habe heute Dein Kürbisrezept ausprobiert. Es schmeckte uns ausgezeichnet. Habe etwas mehr Rosinen genommen. sonst alles nach Rezept gekocht. Vielen Dank für das tolle, würzige Rezept. Gruß bessy

27.09.2006 19:05
Antworten