Bucatini Amatriciana


Rezept speichern  Speichern

recht simpel

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (201 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.08.2006



Zutaten

für
200 g Bauchspeck, italienischer
2 kleine Chilischote(n), getrocknete, zerdrückte
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark mit Gemüse (aus der Tube)
1 Dose Tomate(n), gehackte
½ Bund Petersilie, glatte
2 EL Sonnenblumenöl oder Rapsöl
4 EL Olivenöl
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz
200 g Bucatini
50 g Pecorino, frisch gerieben
etwas Weißwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zuerst die Petersilie hacken und beiseitestellen. Die Knoblauchzehe schälen und vierteln, die Zwiebel hacken.

Eine Kasserolle mit Öl erhitzen und die Zwiebeln darin bei geringer andünsten. Wenn sie beginnen glasig zu werden, etwa 1/3 der glatten Petersilie, die Chilischoten und die geviertelte Knoblauchzehe dazugeben. Nach wenigen Minuten den Bauchspeck dazugeben. So lange weiter bei geringer Hitze braten, bis der Bauchspeck ein wenig kross geworden ist. Dann das Tomatenmark dazugeben und ein wenig rösten. Mit Weißwein ablöschen und die gehackten Tomaten dazugeben. Mit Zucker und Salz abschmecken und die Sauce ca. 40 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Rechtzeitig Salzwasser für die Nudeln aufsetzen und die Bucatini bissfest kochen. Während des Kochens der Nudeln immer wieder etwas Kochwasser an die Tomatensauce geben.

Kurz bevor die Bucatini fertig sind, einen kräftigen Schuss Olivenöl in die Tomatensauce geben, dann wird sie schön sämig und leicht glänzend. Nun auch die restliche Petersilie dazugeben. Nicht mehr kochen!

Die Bucatini direkt aus dem Kochwasser in die Sauce geben, alles durchmischen und auf die Teller verteilen. Mit frisch geriebenem Pecorino sofort servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Aus Bucatini Amatriciana wurde bei uns Spaghetti Amatriciana, da ich die Bucatini nicht im Hause hatte, weil ich das Gericht spontan gekocht habe. Den Pancetta habe ich zuerst in der Pfanne kross angebraten, auf einem Teller geparkt und am Schluss wieder dazugegeben. Ansonsten bin ich nach Rezept vorgegangen, ich habe lediglich die getrockneten Chilischoten gegen Chiliflocken ausgetauscht, so konnte ich die Schärfe gut unserem Geschmack anpassen. Ein sehr leckeres Gericht, danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

25.04.2021 11:59
Antworten
mrxxxtrinity

War gut, ich fand es zu schinkig, zu wenig scharf. Kurzum, mal was anderes ausprobiert, war lecker, aber andere Nudelgerichte sind mir lieber. Geschmacksache.

13.05.2020 08:26
Antworten
Bloody123

Sehr lecker, noch ne Karotte und ne Stange Sellerie rein gemacht und war trotzdem noch scharf. Nächstes mal werde ich versuchen den Speck am anfang kurz scharf anzubraten, nur ne halbe chilli, noch eine Knoblauch und mehr Pfeffer zu probieren

20.04.2020 19:21
Antworten
Kruspeli

Sehr lecker! Das Rezept ist gleich ins Kochbuch gewandert. ***** von uns😊

01.04.2020 21:06
Antworten
Mary0901

Ich habe es heute auch ausprobiert und es war lecker 😋und hatte eine angenehme Schärfe👌 Wir haben oben drauf noch einen Klecks Frischkäse gegeben der weg musste.. Passte auch super.

24.02.2020 16:17
Antworten
piccolomaxi

Hallo Fischer900, was ist denn der Unterschied zu Pasta Arrabiata? Danke und viele Grüße piccolomaxi

02.03.2009 15:39
Antworten
Jeanette42

Huhu... hat seine 5 Sterne voll verdient :-)))))))) Wenns gehen würde nochmals 5 *lächel* Hatte diese Nudeln immer beim Italiener gegessen und war dem ganzen gegenüber doch sehr skeptisch und nun könnten wir das jeden Tag kochen. Merci für das klasse Rezept Liebe Grüße Jeanette

09.09.2008 10:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, bei uns gab es heute dieses leckere Nudelgericht. Allerdings habe ich Spaghetti genommen und ein wenig mit dem Öl und dem Speck gespart, damit das ganze in mein WW-Programm passt. Es war sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße bidiru

28.01.2008 19:58
Antworten
suomentanja

Sehr lecker!!!! Eine meiner liebsten Spaghettisaucen!!!!! Danke für's Rezept! Tanja

19.01.2008 18:30
Antworten
Chipsie

habe dein Rezept ausprobiert und muß sagen es ist sehr gut wenn man es gerne etwas würziger mag,danach war es uns nicht mehr kalt,obwohl man nicht sagen kann das es zu scharf wäre wir finden es gerade richtig.Habe nur statt Nudeln Gnocchi dazu gekoch,war auch lecker.Mache ich bestimmt wieder. Gruß Chipsie

21.11.2007 18:02
Antworten