Backen
Deutschland
Europa
Geheimrezept
Kinder
Kuchen
Party
Schweiz
Silvester
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Walnussschnitten

Die leckersten Schokoschnitten überhaupt!

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.08.2006



Zutaten

für
400 g Margarine
360 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
8 Ei(er)
200 g Schokolade (Blockschokolade)
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
300 g Walnüsse oder Mandeln, halbierte
Kuchenglasur, dunkle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Blockschokolade schmelzen und leicht abkühlen lassen. Die Margarine mit dem Zucker, Vanillinzucker und den Eiern in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Die Schokolade nun unter die Masse rühren. Das Mehl mit Backpulver, Salz und den Nüssen mischen und unter die Schokoladenmasse heben. Auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Heißluft ca. 30-35 Min. backen. (Ober-/Unterhitze: 175°C ca. 35 Minuten).

Nach dem Abkühlen den Teig mit Kuchenglasur und eventuell Walnusshälften oder Mandeln verzieren.

Sobald die Glasur fest ist, den Kuchen in Stücke scheiden und servieren.

Ein grandioses Familienrezept.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katpie

:-D Das freut mch sehr! Lass es Dir schmecken!

02.11.2016 22:14
Antworten
majazwerg

vergebe jetzt 10 sterne weil die am nächsten Tag noch besser schmecken

30.10.2016 14:42
Antworten
majazwerg

Sehr lecker und fluffig..Habe Menge halbiert und Zucker zusätzlich reduziert..hab die volle Menge nüsse in den Teig und auf deko und kuvertüre verzichtet..Sehr sehr lecker 5 sterne

27.10.2016 19:41
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß euch, allein der Teig-.---- mmmmmmmmhh, ich musst mich wirklich zurückhalten den nich komplett zu vernaschen. Da ich erst mal probiert hab, ob dieses Rezept etwas für uns ist, hab ich den Teig in Muffinformen gegeben und 10 Min gebacken. Mein Mann und ich waren begeistert. Wird es sonntags wohl nun öfter geben. LG Isy

19.11.2010 19:54
Antworten
vollzeitmama

Hallo Leute,ich habe wie immer mal ein rezept nachgebacken ohne die bewertungen oder hinweise zu lesen.Also habe ich genau den kuchen so gebacken wie er drin steht.mit 300 gr Walnüssen und zwar dachte ich die halbierten.Ich musste den Kuchen schon zum dritten mal in zwei wochen backen.einmal zu meinem geburtstag am mittwoch und drei mal für die arbeit(kindergarten).alle sind so begeistert davon.obwohl ich den jetzt anscheinend verkehrt backe:-) also ich würde euch empfehlen den kuchen nicht mit gemahlenen nüssen sondern mit halbierten Walnüssen zu backen.echt lecker:-) lg vollzeitmama

21.11.2009 20:54
Antworten
milame

Leider nicht das Rezept, was ich gesucht hatte bzw. wie ich Walnußschnitten kenne, aber auch ganz lecker. Allerdings schmecken sie nicht so intensiv, wie die Walnußschnitten, dich ich kenne. Hat sich trotzdenm gelohnt sie zu machen, denn es ging sehr einfach und schnell.

19.12.2007 08:36
Antworten
s_uzy

Ich mache seit einigen Jahren immer so die Walnussschnitten: (ist fast identisch mit obigem Rezept) Walnuss-Schnitten Man nehme: Teig 300 Gramm Walnüsse gehackt 150 Gramm Zartbitterschokolade im Wasserbad geschmolzen 400 Gramm Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 8 Eigelb 8 Eiweiß 160 Gramm Mehl 2 Päckchen Backpulver Eigelbe mit Zucker schaumig rühren Schokolade und Walnüsse unter die Eigelbmasse heben Das Eiweiß steif schlagen und unterheben Das Mehl dem Backpulver mischen, vorsichtig unterheben, Alles auf ein gefettetes Backblech streichen und bei mittlerer Hitze backen. Die Oberfläche mit Zartbittercouvertüre bestreichen, nach Wunsch mit halben Walnüssen verzieren. Ist die Couvertüre fast abgekühlt, mit einem scharfen Messer Rauten schneiden, diese auskühlen lassen. Sind jedes Jahr schnell weggeputzt! LG, suzy

13.01.2007 13:13
Antworten
katpie

Danke mamamou! Ich hab tatsächlich die Nüsse vergesse, besser gesagt, 300g gemahlene Nüsse kommen in den Teig und halbierte Nüsse braucht man zu garnieren! Zur Weihnachtszeit wirds den Kuchen wieder geben...er ist wirklich sehr lecker und saftig, hält sich gut verpackt sehr lange frisch! Guten Appetit noch!

22.08.2006 15:09
Antworten
mamamou

Hallo, hast Du die Nüsse für den Teig vergessen oder sind damit die 300 Gramm gemeint? Kommen die Nüsse ungemahlen in den Teig? Gruß Mamamou

22.08.2006 14:43
Antworten