Tomatenreis


Rezept speichern  Speichern

Ideale Beilage zu vielen Gerichten

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.08.2006 446 kcal



Zutaten

für
200 g Reis
2 TL Brühe, instant
n. B. Wasser
1 Zwiebel(n), klein gehackt
2 EL Tomatenmark
1 Tomate(n), gehäutet und gewürfelt
½ TL Sambal Oelek
2 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
446
Eiweiß
8,21 g
Fett
7,95 g
Kohlenhydr.
84,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebelwürfel in einem Topf mit dem erhitzten Öl so lange anbraten, bis sie glasig sind. Dann den Reis dazugeben und mitbraten. Das Ganze mit Wasser nach Bedarf (soviel, wie man normalerweise zum Reiskochen verwendet) ablöschen und die Instant-Brühe zugeben. Reis fertiggaren, dabei evtl. überschüssiges Wasser abgießen. Die übrigen Zutaten dazugeben und ordentlich durchmischen.

Tipp: Damit sich das Auge nicht nur an der schönen Farbe erfreut, den Tomatenreis in eine kalt ausgespülte Form geben und auf einen Teller stürzen. Eine kleine Soufflé-Form eignet sich hervorragend dafür, aber auch ein Dessert-Schälchen kann dafür zweckentfremdet werden. Als farblichen Kontrast gebe ich gerne jeweils ein bis zwei frische Blätter Basilikum darauf.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

enyalol

Durch die Instantbrühe etwas zu salzig geworden.(obwohl Salzjunkie). Ich habe noch etwas Honig mit rein getan, damit es nicht ganz so salzig ist.

26.07.2021 12:22
Antworten
Nova_29

Schnell und lecker

04.05.2021 11:13
Antworten
misonchen

Schöner fruchtiger tomatiger Geschmack - Schärfe kann man super variieren.

02.11.2020 16:39
Antworten
KATE-MK

Lecker und easy :)

17.09.2020 13:29
Antworten
Schumi1985

Sehr lecker, danke

15.04.2020 21:17
Antworten
Rod-Weiler

Hallo Sinja! Dein Tomatenreis hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Zudem läßt er sich auch ansprechend auf dem Teller plazieren. Habe noch ein bißchen Knofi mit den Zwiebeln angebraten. Ganz lecker. Vielen Dank. Liebe Grüße, Rod-Weiler.

03.07.2008 11:48
Antworten
Sinja78

Mal noch ein paar Tipps/Anregungen: - Reis lässt sich auch "wie gewohnt" kochen, also kann man das Anbraten in Öl wegfallen lassen, wenn man noch fettärmer kochen möchte. - Statt frischer Tomate lässt sich auch gut eine Dose Pizzatomaten öffnen ;) - Es ist eine SEHR große Menge Reis. Der Reis ist hier also Hauptbestandteil einer Mahlzeit zum Sattfuttern. - Als Beilagen haben sich bislang glänzend bewährt: Geflügelfilet im Käsemantel, gegrilltes Gefügelfilet, Gegrilltes aller Art, Cevapcici, Feldsalat, Romanasalat, gedünsteter Fisch, Fischstäbchen - kurzum: alles, was eigentlich "ohne" Sauce daherkommt ohne direkt trocken zu sein UND natürlich Salat. :) - Der Tomatenreis lässt sich auch gut in der Mikrowelle zubereiten! Da der Reis durch die Tomaten etwas "pappt" lassen sich einige nette Kreationen herstellen; einfach mal mit dem Essen bauen - eine Mauer (ringsrum um den Teller), ein anderes Förmchen benutzen (Herz, Hase, Drache, Ente, etc. - was halt da ist), der Phantasie sei dabei keine Grenzen gesetzt. ;)

02.03.2008 10:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der war total lecker . Habs gestern ausprobiert. Hab nur noch ein paar Erbsen mit rein.... Mmmmh, wie beim Griechen... Dankeschön für das leckere Rezept. LG Lissi

14.11.2007 13:29
Antworten
candycreme78

Eine leckere Alternative zum normalen Reis als Beilage. Ging Ruck Zuck - schmeckte schön fruchtig. Gruß Candy

10.12.2006 17:13
Antworten
wunschfrosch

Klingt lecker. Werde es morgen gleich mal ausprobieren.

01.09.2006 08:28
Antworten