Weihnachtskuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.08.2006 8520 kcal



Zutaten

für
350 g Mehl
300 g Zucker
150 g Zitronat, fein gehackt bzw. gewogen
100 g Haselnüsse, gemahlene
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz
¼ Liter Milch
150 g Butter
2 EL Honig
4 Ei(er)

Für den Guss:

10 EL Zucker
250 g Kokosfett
2 EL Kakaopulver
2 Ei(er)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
8520
Eiweiß
114,11 g
Fett
492,10 g
Kohlenhydr.
907,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig die Zutaten vom Mehl bis Lebkuchengewürz trocken mischen. Zutaten von Milch bis Eier ebenso vermischen und mit der Trockenmasse gut vermischen.
Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C auf mittlerer Schiene ca. 30 Min. backen.
Den fertigen, noch warmen Kuchen auf ein Gitterrost stürzen und das Backpapier abziehen.

Für den Guss die Eier und Zucker mit Rührbesen schaumig rühren. Kokosfett erhitzen. Zusammen mit dem Kakaopulver langsam unterrühren. Anschließend auf dem erkalteten Kuchen verteilen.

Kuchen eine Nacht stehen lassen und dann anschneiden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andreajiranek

Mittlerweile mein Lieblingskuchen. Original Rezept ist richtig toll. Für meinen Bedarf nehme ich Erythrit. Die Glasur oder Creme oben ist der Hammer. Und ideal zum portionsweise einfrieren.

22.01.2021 10:32
Antworten
_Reini_

Hallo, der Kuchen hat super gepasst zum Weihnachtskaffee. War auch echt schnell gemacht und wenig aufwendig. Danke für's Rezept :)

03.01.2021 13:28
Antworten
Infelito

Der Kuchen ist schnell gemacht und super lecker 😋

17.12.2020 14:22
Antworten
Brot2014

Schnell gemacht und super luftig und lecker!!!

28.11.2020 17:40
Antworten
zuiko

Sehr leckerer weihnachtlicher Kuchen, den wird es jetzt öfter geben. Besten Dank für dein Rezept. 😋😋😋😋😋

06.11.2020 17:53
Antworten
Lars2011

Hallo, kann mich Fränzle nur anschließen. 300g Zucker sind zuviel. Das nächste mal verwende ich auch nur 250g. Ansonsten sehr lecker und schön weihnachtlich. Ergänzt den Christstollen sehr gut. Gruß Lars

22.12.2008 14:50
Antworten
fränzle

Hallo! Ich habe diese Jahr wieder dieses Kuchen gebacken! Lecker! Allerdings habe ich nur 250g Zucker genommen und nach dem Backen den Kuchen mit Rum bestrichen und zusätzlich noch Rosinen im Teig gehabt. Zum Schluss als der Überzug getrocknet war, habe ich den Kuchen noch mit Marzipansternen veziert. LG fränzle

23.12.2007 22:41
Antworten
rubin007

Hallo, der Kuchen ist super gelungen und schmeckt ganz prima. Allerdings habe ich einige Änderungen am Rezept vorgenommen: Da wir kein Zitronat mögen, habe ich einfach eine Tüte Orange-Back reingetan und die Mehlmenge auf 400 g und die Nüsse (ich habe gemahlene Mandeln verwendet) auf 200 g erhöht. Von dem Lebkuchengewürz habe ich nur eine halbe Tüte verwendet. Eine ganze Tüte ist ja für 1000 g Mehl, ich persönlich finds dann einfach zu würzig!! Den Teig habe ich dann noch mit 2 EL Kakao verdunkelt, bringt dann auch noch mal ein leckeres schokoladiges Aroma. Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht rubin007

02.12.2007 15:33
Antworten
heike50374

Hallo, den Kuchen hatten wir zum Adventskaffee, er schmeckt sehr gut. Allerdings habe ich beim Zucker gespart, und die Glasur habe ich mit normaler Kuvertüre gemacht. Vielen Dank für das Rezept Heike

16.12.2006 14:01
Antworten
Nekry

Ein Traum! In Ermangeln von Lebkuchengewürz hab ich einfach eine gute Prise Zimt und ein paar zerquetschte Nelken verwendet. Diese Rezept ist sogar ins "allmächtige" Backbuch meiner Mum gehoben wurden. Von Oma bis zu Teen hat es allen geschmeckt. Danke fürs Rezept! :)

11.12.2006 20:26
Antworten