Backen
Festlich
Kekse
Weihnachten
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dominoherzen

reicht für ca. 90 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 17.08.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
75 g Zucker
85 g Butter, in Stückchen geschnitten
1 m.-großes Ei(er)
150 g Honig
1 TL Natron
2 EL Haselnüsse, gemahlene
½ Pck. Lebkuchengewürz
100 g Marmelade (Erdbeere)
300 g Marzipan
100 g Puderzucker
300 g Kuvertüre (Zartbitter)
50 g Kuvertüre, weiße
Mehl zum Ausrollen
1 Schuss Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Mehl mit Zucker, Butter in Stückchen, Ei, Honig, Natron, Haselnüssen und Gewürz glatt verkneten und ca. 1 Std. kühl rasten lassen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. ½ cm dick ausrollen und mit einem Förmchen Herzen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 8–10 Min. backen. Auskühlen lassen.

Inzwischen Marmelade mit einem Schuss Rum erwärmen und die Herzen dünn damit bestreichen. Marzipan mit Puderzucker verkneten. Die Masse dünn zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Ebenfalls Herzen mit der gleichen Form ausstechen und auf die Plätzchen lagen.

Zartbitterkuvertüre auf einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Herzen damit überziehen und anschließend trocknen lassen.
Weiße Kuvertüre ebenfalls schmelzen. In einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und die Herzen nach Wahl verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

donnalice

mir war der lebkuchen zu dominant. meinem mann hat´s aber prima geschmeckt. hab den teig als platte gebacken, marzipan und marmelade im ganzen drauf getan und dann geschnitten und glasiert. alles andere wäre mir zuviel arbeit gewesen. zumal der teig beim backen ja auch aufgeht und der gleiche ausstecher für das marzipan dann ja nicht mehr geeignet ist.

28.01.2013 16:57
Antworten
baelfire

Was mich ein wenig gewundert hat ist, dass die Marzipanmasse für die Menge des Teiges bei mir nicht ausgereicht hat. Ich habe 40 Herzen ausstechen können, aber das Marzipan hat leider nur für 24 gereicht. Den Rest habe ich mit Marmelade bestrichen und dann ohne Marzipan mit Schokolade überzogen, schmeckt auch super. Statt Rum habe ich Rumaroma verwendet, aber das nächste Mal würde ich vielleicht nur ein halbes Fläschen nutzen, denn mir ist der Geschmack ein bisschen zu dominant. LG, baelfire

01.12.2012 19:15
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Dominoherzen sind etwas ganz besonders feines ! Der Teig hat ein feines Aroma und alles andere passt dann toll dazu. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

01.12.2010 04:07
Antworten
Traubenwein

In Relation zur Arbeit war das Rezept doch sehr enttäuschend. Pluspunkt: der Teig ist nicht zu süß.

21.11.2010 10:00
Antworten
ChefKimmy

Habe ich das noch gar nicht bewertet? Asche auf mein Haupt! Die Dominoherzen waren der absolute Renner letztes Jahr!! Meine Kollegen haben sich drum gestritten (obwohl die anderen Plätzchen in der Keksdose auch nicht von schlechten Eltern waren). Freu mich jetzt schon drauf, wenn Totensonntag vorbei ist und ich die wieder machen kann :-)) Hab übrigens auch gleich alles auf ein Blech gegeben, dann die Schokolade drüber verteilt und noch leicht warm in Würfel geschnitten. War super einfach. Wenn auch nicht ganz so schön wie deine Herzchen, zugegeben :-) Vielen, vielen Dank für das super Rezept!! Liebe Grüße Kimmy

07.09.2010 11:24
Antworten
nimuee

Freut mich das das Rezept so guten Anklang findet. Mein Mann kommt zu Weihnachten auch nie ohne die Herzen aus ;-)

19.12.2006 13:31
Antworten
StadtLandHund

Absolut perfekt!!! Etwas Aufwand ist es zwar schon, aber dafür sind sie absolut lecker und am schnellsten gegessen ;-) Ich muss jetzt (nach nicht mal einer Woche) nochmal eine doppelte Portion machen!!! Danke!!!

18.12.2006 09:10
Antworten
Binimausi

Hallo! Super leckeres Rezept!Hab sie heute gebacken uns sie schmecken toll! Mein Sohn wollte gleich alle essen. Danke für das super Rezept. LG Binimausi

08.12.2006 18:33
Antworten
Lavanda_K

Kompliment! Ich bin restlos begeistert von diesem Rezept und der Aufwand lohnt sich wirklich. Allein der Teig ist ja so was von lecker. Außerdem wurde ich schon gefragt, ob ich sie gekauft hab ;-) Danke für das leckere Rezept!

27.11.2006 14:48
Antworten
Puckimaus

Hallo nimuee! Das Rezept klingt genial-lecker! Aber ob ich es auch wirklich ausprobieren werde, weiß ich noch nicht, weil es ja schon ein ziemliches Gekleckere zu sein scheint! *G* Mal sehen, treffe mich bald mit Freundinnen zum Plätzchenbacken; werde da das Rezept mal vorschlagen! Danke für´s Reinstellen! :-))) lg, Puckimaus

05.11.2006 19:43
Antworten