Dessert
Frucht
Frühling
Frühstück
Sommer
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schichtmüsli

mit Obst, Quark und Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.08.2006



Zutaten

für
1 Apfel
1 Banane(n)
1 Dose/n Ananas (oder natürlich auch frisch!)
200 g Erdbeeren
200 ml Saft (Multivitamin)
200 g Haferflocken
250 g Quark (Magerstufe)
1 Becher Schlagsahne (ca. 200ml)
2 Pck. Vanillezucker (nach Geschmack)
75 g Mandel(n), gehobelt (dünne Scheibchen)
etwas Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 240 Min. Gesamtzeit ca. 270 Min.
Bitte beachten: Die Mengenangaben sind nur ein ungefährer Anhaltspunkt!
Müsli sollte über Nacht (oder mind. vier Stunden) ziehen!

Alle Früchte in kleine Stücke schneiden.
In eine Schüssel geben, mit Multivitaminsaft aufgießen, bis das ganze Obst gerade bedeckt ist.
(Anhaltspunkt für die Schüssel: Wenn sie mit dem Obst ungefähr halb voll wird, ist die Größe richtig)
Alles mit einer Schicht Haferflocken bedecken (nach Geschmack, bei mir ist sie meistens 1-2 cm dick).
Sahne steif schlagen. Mit Quark und Vanillezucker mischen. Die Quarkmasse nun vorsichtig auf die Haferflockenschicht geben und gleichmäßig verteilen.
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten, etwas Zucker darüber geben und gut mischen, bis der Zucker sich aufgelöst hat (Vorsicht, brennt leicht an!).
Die gerösteten Mandeln auf der Quarkmischung verteilen.
Schüssel mit Deckel oder Frischhaltefolie bedecken und ab in den Kühlschrank damit, am besten über Nacht ziehen lassen.

Tipp: Bei uns wird das Müsli nicht nur zum Frühstück, sondern auch als Nachtisch mittags oder abends oder als Snack zwischendurch gemacht, wir machen deshalb auch gerne die 2-3fache Menge. Sogar auf Partybuffets stand es schon. Sehr lecker wird´s auch, wenn man zusätzlich noch 3-4 EL Marmelade (z.B. Preiselbeer) auf die Haferflockenschicht streicht. Geht einfacher, wenn die Marmelade vorher leicht erhitzt wird.
Das Obst kann natürlich je nach Saison und persönlichem Geschmack beliebig variiert werden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaddiey

Mmmh - das war aber lecker!! Hatte nur noch Äpfel und Clementinen, und den Multivitaminsaft hab ich in Ermangelung desssen auch weggelassen (nachher ist mir eingefallen, dass ich wenigstens eine Clementine hätte auspressen können) aber das hat auch in reduzierter Form wunderbar geschmeckt. Habe für jeden ein eigenes Schüsselchen zubereitet zum Frühstück. TOLLE Idee, danke!!

28.03.2014 09:06
Antworten
Torte80

Hallo, bei uns gab es eine große Schüssel voll von dem leckeren Müsli. Es ist super vorzubereiten und am nächsten Tag hat man kann keine Arbeit mehr damit. Mir war allerdings die Quark-Rahm Schicht etwas zu fett und gehaltvoll. Das nächste Mal werde ich Quark mit Joghurt verrühren und nur wenig Sahne, bzw. diese ganz weglassen. Meine persönlichen Obstvavoriten für diesen Müsli sind frische säuerliche Früchte, die pepen das Müsli richtig auf und gleichen die süße Quark-Sahne Schicht aus. LG Dani

13.07.2012 20:10
Antworten
lekasmeka

Nach langer Zeit mal wieder bei Chefkoch eingeloggt, sorry für die Verspätung... Vielen Dank für die Bewertung & den Kommentar! Ein Foto wäre natürlich klasse. Ich habe das Müsli selber schon viel zu lange nicht mehr gemacht, sollte ich mal wieder. Danke für die Erinnerung :-)

04.06.2011 23:42
Antworten
Cathy1

Bekommt von mir 5 Sterne!! Habe ich jetzt schon ich weiß nicht wie oft gemacht, und Rezept bereits weitergegeben. Super-Lecker!! Beim nächsten Mal stelle ich ein Foto ein. Cathy

02.02.2011 08:40
Antworten
Funny80

'ne richtig prima Sache ! Ich habe das Müsli schon ein paar mal gemacht und meinem Sprößling mit in den Kindergarten gegeben, wobei ich allerdings die Sahne weglasse und den Zucker durch Honig ersetze. Super lecker und ich liebe die Tatsache das ich es am Vorabend machen kann und es auch zu keiner Diskussionen kommt was in die Frühstücksbox kommen soll, denn dieses Müsli geht bei meinem Junior immer :-)

13.07.2009 00:24
Antworten
gina318

Da es bei uns einmal in der Woche ein besonderes Frühstück gibt, habe ich das Rezept mal ausprobiert. Es war richtig lecker. Meine Kinder haben es für das nächste Mal gleich wieder bestellt. Ganz toll finde ich, dass es am Abend vorher vorbereitet wird, sodass keine Hektik am Morgen entsteht.

19.01.2007 14:31
Antworten