Vegetarisch
Backen
Brot oder Brötchen
Europa
Frühstück
Gluten
Lactose
Schweiz
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sonntags - Zopf mit Rahm

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 57 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 16.08.2006 2205 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
½ Würfel Hefe
1 EL Zucker
½ EL Salz
250 ml Milch
125 ml Sahne
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
2205
Eiweiß
75,63 g
Fett
31,06 g
Kohlenhydr.
395,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Milch, Rahm und Zucker leicht erwärmen (aber ja nicht mehr als handwarm, weil sonst die Hefe stirbt), vom Feuer nehmen, die Hefe dreingeben und rühren, bis sie geschmolzen ist.

Mehl und Salz mischen, dann die Flüssigkeit dreingeben und kneten, bis der Teig schön weich und geschmeidig ist. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch decken und geschützt an einem warmen Ort ca. 2 Stunden aufgehen lassen (evtl. den Ofen auf 50 Grad aufheizen, abstellen und dann den Teig hinein stellen).

Danach einen schönen Zopf daraus formen, aufs Blech geben, mit dem Ei bestreichen und noch einmal an der Kälte (im Kühlschrank oder draußen) ca. 1 Stunde aufgehen lassen.

Dann im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad ca. 30-35 Minuten backen und noch warm genießen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EbiLebi0815

Echt guter Zopf schmeckt der Ganzen Familie und dazu noch

03.10.2018 14:04
Antworten
_mila_89

der zopf ist super lecker geworden 😋😋😋😋

09.09.2018 19:36
Antworten
mrs_parker

Sehr, sehr lecker. Nur das "Zopfflechten" war sehr mühsam, da der Teig dann doch sehr geklebt hat. Lag vielleicht daran, dass ich den Teig doch sehr viel länger hab gehen lassen. Beim Teig kneten war der nämlich perfekt, nichts hat geklebt. Aber der fertige Zopf war lecker.

03.06.2018 00:00
Antworten
thu_diem

Sehr schönes Rezept! Einfach zuzubereiten. Der Teig war so fluffing. Eben wie beim Bäcker. Allerdings fehlte schon etwas der feine Butter Geschmack. Aber trotzdem ein super Rezept! Danke!!! Bild wird auch noch hochgeladen.

10.05.2018 18:31
Antworten
Niela89

Hallo, hat jemand von euch dieses Rezept auch mal „kalt“ im Kühlschrank über Nacht aufgehen lassen? Bin mir unsicher ob das funktioniert 😬

31.03.2018 20:13
Antworten
turbo-lenta

Hallo, habe heute den Sonntagszopf nachgebacken und bin begeistert. Der Teig ließ sich super bearbeiten, die zweite Gehphase stand er warm, hat er mir aber nicht übelgenommen. ;-) Achja, hatte ganz viel Sahne/Rahm wo weg musste, deshalb habe ich die Milch komplett durch Sahne/Rahm ersetzt. Also 250ml Sahne/Rahm und 125ml Wasser. LG Lenta

26.10.2009 16:55
Antworten
Birgit1980

Hallo! mir ist er leider nicht so toll aufgegangen wie meinen Vorrednern, aber nichts destotrotz ist es ein tolles einfaches Rezept das 4 Sterne verdient! ich werde es auch nocheinmal ausprobieren, dann jedoch einen Anderen Ort suchen wo der Teig gehen kann! lg birgit

15.09.2009 15:40
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Zopf mit Rahm ist etwas ganz besonders feines. Der Teig ist toll aufgegangen und war toll fluffig und wirklich etwas sehr leckeres. Wie meine Vorgängerin auch schon sagt, viel zu gut um ihn nur am Sonntag zu essen. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

27.08.2009 23:29
Antworten
angelika1m

Hallo, diesen Zopf wird es bei uns nicht nur am Sonntag geben. Ich konnte genau nach Rezeptanleitung zubereiten. Das ist ein sehr grosser, lockerer, luftiger Zopf geworden. Das restliche Ei habe ich zwischendurch noch auf den Zopf gestrichen. LG, Angelika

09.08.2009 11:52
Antworten
schnuebi

So einen luftigen Zopf habe ich noch nie gegessen. Da freut sich der Schweizergaumen! Ganz ohne Butter und doch wahnsinnig lecker! 5 Punkte!

14.04.2008 19:50
Antworten