Inges Gemüsesuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.08.2006 480 kcal



Zutaten

für
750 g Gemüse der Saison, gemischt
2 EL Öl
50 g Dörrfleisch
400 g Kartoffel(n)
½ Liter Brühe
Salz und Pfeffer
Gemüsebrühe (instant)
1 Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
480
Eiweiß
26,70 g
Fett
16,69 g
Kohlenhydr.
53,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse (gemischt zum Beispiel aus: Möhren, Erbsen, Bohnen, Lauch, Kohlrabi, Sellerie) waschen, putzen, gleichmäßig schneiden und mit dem gewürfelten Dörrfleisch im Fett andünsten.
Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln und die Brühe zugeben und 45 Min. garen.
Mit Salz Pfeffer und Instantbrühe abschmecken, die Petersilie waschen, hacken und zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pralinchen

Hallo, ich habe diese Suppe heute ( zum 2. Mal) zubereitet. Ich habe Kasseler genommen, anstatt Dörrfleisch...Es schmeckt sehr gut. Allerdings finde ich 400 g Kartoffeln zu viel und 1/2 l Brühe viel zu wenig! LG Pralinchen

22.08.2017 17:47
Antworten
Dacota2006

Hallo, heute gab es diese leckere Suppe bei uns. An Gemüse hatte ich Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi, Sellerie, Staudensellerie, Erbsen und grüne Bohnen. Was "Dörrfleisch" ist weiß ich nicht genau, habe Bauchfleisch gewürfelt und kross angebraten. Das wird so etwas in der Art sein.-) Abgeschmeckt wurde mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Allerdings was es mit den 45 min Kochzeit auf sich hat, ist mir ein Rätsel. Das Gemüse war nach 20-22 min schon sehr weich, nach 45 min wäre es wohl Brei gewesen. Liebe Grüße Dacota2006

05.03.2015 19:50
Antworten
Goerti

Hallo! Bei uns gab's die Suppe jetzt schon ein paar Mal. Ich nehme meistens Karotten, Bohnen und natürlich Zwiebeln. Einmal hatte ich noch Kürbiswürfel dazu, aber das Dörrfleisch lasse ich weg, da meine Tochter Vegetarierin ist. Allerdings habe ich einmal noch kurz vor dem Essen klein geschnittene Würstle in die Suppe. Ach ja, meine Brühe ist auch selbstgemacht. :-) Gibt es sicher wieder. Grüße Goerti

05.11.2014 18:20
Antworten
sylvi-g

Hallo, einfach und schnell. Ich habe nur zum andünsten Speckwürfel und dazu noch eine große Zwiebel genommen. Statt der Instand-Brühe nehm ich meine selbstgemachten Brühwürfel-Paste. diese einfachen Rezepte sind einfach ideal, um nach der Arbeit schnell ein leckeres Essen auf den Tisch zu bringen. Gruß Sylvia

06.02.2009 18:06
Antworten