Europa
Konfiserie
Österreich

Mozartkugeln

Abgegebene Bewertungen: (74)

ohne Alkohol, ergibt ca. 40 Stück

120 min. simpel 15.08.2006
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

200 g Nougat
120 g Puderzucker, gesiebter
320 g Marzipan- Rohmasse
40 g Pistazien, (ggf. mehr)
2 ½ TL Rosenwasser, (Apotheke/Bioladen)

Für die Glasur:

150 g Kuvertüre, zartbitter


Zubereitung

Aus dem Nougat 40 gleichgroße Kugeln formen und in den Kühlschrank stellen. Pistazien mahlen, mit Puderzucker, Marzipanrohmasse und Rosenwasser zu einem nicht zu feuchten Teig kneten. Daraus eine Rolle formen und in 40 Stücke schneiden, plattdrücken und um die Nougatkugeln rollen, ca. 4 Std. im Kühlschrank lagern. Kuvertüre schmelzen, Kugeln auf Zahnstocher spießen und bei ca. 30° eintauchen. Auf den Zahnstochern stehend trocknen (z.B. in Papprollen stechen). Nach dem Trocknen abnehmen und die kleinen Löcher mit Kuvertüre verschließen. Aus Alufolie Rechtecke schneiden und darin einwickeln. Kühl lagern.
Zeitaufwand: groß

Verfasser



Kommentare

Leochen

Hi
es geht auch weniger Zeitaufwendig, die langen Kühlzeiten sind nicht unbedingt notwendig!
Das Ergebnis ist sehr überzeugend, wirklich wirklich lecker !

LG Leo

03.02.2007 15:50
spandauerin

Hallo Leo, die langen Kühlzeiten kommen daher, dass ich die Kugeln erstmals im Sommer gemacht habe. Wenn es nciht so warm wird, ´geht es wesentlich schneller, da hast Du auf jeden Fall recht. Lass es Dir weiterhin schmecken!

03.02.2007 20:08
claudi-g

Hallo,

mein Vater bekommt die Mozartkugeln heute zum Geburtstag und ich bin überzeugt, er wird begeistert sein!

Sie schmecken herrlich und sehen außerdem super aus!

Ich habe das Rosenwasser komplett weggelassen (hatte ich vergessen zu besorgen), das ist aber überhaupt kein Problem. Pistazien habe ich ziemlich viele verwendet, so dass die Marzipanschicht richtig schön grün ist...
Die übrigen gemahlenen Pistazien habe ich auf die Kugeln gestreut, als die Glasur leicht angetrocknet war.Das kräftige grün auf der dunklen Glasur kommt sehr gut raus.

Also vielen Dank für´s Rezept!

LG
Claudi

17.09.2007 07:54
Genussmolly

Hallo spandauerin,

deine Mozartkugeln sind der Hammer......suuuuper, fünf Sterne reichen da nicht aus. Ich bekomme mein Freund gar nicht mehr vom Kühlschrank weg und selbst ich, die nicht so unbedingt Marzipanfan ist, auch ich komme von den Dingern nicht los.

Ganz herzlichen Dank für dieses leckere Rezept.

LG, Genussmolly

10.12.2007 23:39
Genussmolly

Hab noch ganz vergessen zu schreiben, dass ich auch kein Rosenwasser hatte und stattdessen habe ich Amaretto genommen.

LG, Genussmolly

10.12.2007 23:40
Birgitt1968

Einfach genial!!! Der Zeitaufwand lohnt sich. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk.

02.01.2015 17:32
sachsenperle80

Lecker!!! Und ich fand, es ging recht schnell zuzubereiten. Ich habe die Kugeln einfach in Kakao gewälzt anstatt mit Schoki zu überziehen. Beim nächsten Mal mache ich noch mehr Rosenwasser dran, ich mag das so gern ;-) Mir persönlich schmecken diese Mozartkugeln besser als die gekauften. Danke!!!

Liebe Grüße
Heidi

26.01.2015 08:09
japsy

Danke für das leckere Rezept. War etwas aufwendig und klebrig

31.03.2015 17:47
Fuvola

Wow - super lecker! Wir haben gleich die doppelte Menge gemacht. Suchtgefahr! Ich habe lediglich etwas mehr Marzipan und eine ganze Menge mehr Pistazien genommen. Und obwohl ich dem Rosenwasser gegenüber eher skeptisch war, macht es die Kugeln perfekt.

Danke!

24.12.2015 00:34
sonrisa77

Ich hatte diese leckeren Kugeln zu Weihnachten. Sie waren absolut klasse! Ich habe Nougat vom Bäcker verwendet. Meine Tochter hatte eine Riesengaudi beim Kugeln machen. Ich habe die Kugeln mit "Pralinenbesteck" in die Schoko getaucht.

23.04.2019 21:26