Backen
Europa
Frankreich
Tarte
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lettas Französische Apfeltarte

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.08.2006



Zutaten

für
75 g Margarine, weiche
150 g Zucker
2 Tüte/n Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
750 g Äpfel
200 g Schmand
2 EL Puderzucker
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die weiche Margarine mit 100 g Zucker, einem Beutel Vanillinzucker und dem Salz schaumig rühren und nach und nach zwei Eier zufügen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver vermengen und unter dem Teig mengen.

Äpfel schälen, vierteln und in dünnen Scheiben schneiden.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig in eine gebutterte und mit Mehl bestäubte 28er Springform füllen und glatt streichen. Die Apfelscheiben kranzförmig auf dem Teig verteilen, leicht andrücken und mit Zimt bestreuen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die 2 Eier, 50 Gramm Zucker, ein Vanillinzucker und den Schmand zu einer Sahnecreme verrühren. Diesen Sahneguss über den Kuchen geben und mit Zimt bestreuen. Noch mal für 25 Minuten in den Backofen geben und stocken lassen.

Nach dem Auskühlen die Tarte mit Puderzucker besieben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juledapo

Mega lecker!! Ein super Rezept... Allerdings habe ich auch die Backzeit abgeändert (bereits in vorherigen Kommentaren gelesen). Ich habe den Teig (mit Butter statt Margarine) 20 Min. vorgebacken. Die Creme habe ich mit Creme fraiche statt Schmand zubereitet und etwas mehr Vanillezucker sowie einige Spritzer Zitronensaft verwendet. Das ganze habe ich dann nochmal gute 20 Min. gebacken. Ein bisschen nach Gefühl/Bräunung- war perfekt so! Ist bereits auf meine Klassiker-Liste gekommen - Danke für das Rezept! :-)

24.01.2018 20:26
Antworten
Süssli1

Sorry, tablet macht nicht was ich möchte... Ich meinte natürlich der Guss macht es perfekt!

03.12.2017 11:32
Antworten
Süssli1

Auch von unserer Familie ***** 🔯 sehr leckere Apfelbäume, mit

03.12.2017 11:30
Antworten
Süssli1

Sehr sehr lecker, ich habe das Rezept fast so gebacken wie angegeben. Nur mit 50g weniger Zucker. Sehr saftige, fruchtige Tarte. LG süssli1

24.09.2017 12:02
Antworten
cj83

Hallo, habe den Boden mit Äpfeln nur 10 min vorgebacken und dann nochmal 30 min mit dem Guss. Er duftet herrlich und ich freu mich schon richtig aufs probieren!:-) vielen Dank und Gruß

24.03.2017 16:40
Antworten
Aufschnitter

Hallo Letta! Meine Frau hat sich zum Geburtstag eine saftige Apfeltarte gewünscht - diesen Wunsch konnte ich ihr mit deinem Rezept erfüllen - es war ein Volltrteffer. (habe ein Bild davon hochgeladen) Vielen Dank! Liebe Grüße, Aufschnitter

22.02.2007 11:19
Antworten
letta22

Hallo Alexandra! Danke für den Tipp mit dem Sahneguß, das werde ich auch mal so versuchen. Schön, daß euch die Tarte geschmeckt hat! Liebe Grüße, Letta

31.12.2006 17:13
Antworten
diealle

So, ich hab das Rezept nun auch ausprobiert. Sehr lecker! Allerdings habe ich den Sahneguss schon nach 20 min über den Kuchen gegeben, da mir 35 min zu lang erschienen und der Kuchen auf den Bildern etwas sehr knusprig aussieht ;) Danach habe ich das Ganze nochmal 20 min gebacken und so ist die Tarte perfekt geworden. Liebe Grüße Alexandra

29.12.2006 11:37
Antworten
letta22

Hallo Gerhard! Das ist schön, dass dir der Kuchen geschmeckt hat! Wir lieben diesen Apfelkuchen auch sehr und er ist ratz-fatz aufgegessen! Danke auch fürs Foto! Bin schon gespannt... Ganz liebe Grüße, Letta

30.08.2006 20:04
Antworten
altbaerli

hallöchen letta, hab heute dein Rezept etwas abgewandelt gebacken einfach köstlich und sooo, saftig! hab ein Foto in dein Rezept hochgeladen ich hoffe es ist in deinem Sinne, liebe Grüße Gerhard

30.08.2006 16:02
Antworten