Festlich
Fisch
Haltbarmachen
Herbst
kalt
marinieren
Party
Vorspeise
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebeizter Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 15.08.2006



Zutaten

für
1 kg Lachs (Schwanzstück)
1 ½ EL Zucker
2 EL Salz
2 Bund Dill
1 Zitrone(n), unbehandelt
8 EL Senf, scharfer
6 EL Zucker
4 EL Essig (Weinessig)
10 EL Öl
evtl. Pfeffer, grob gemahlen
evtl. Wacholderbeere(n), gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 40 Minuten
Das hintere Teil eines Lachses abschneiden lassen. Dabei bedenken, welches Gefäß zur Verfügung steht. Der Fisch muss flach in das Gefäß passen. Schuppen vom Lachs entfernen. Lachs filetieren. Gräten entfernen (Pinzette oder kleine Zange verwenden). Lachs trockentupfen. Salz und Zucker vermischen. Etwas davon in eine Form (flache Auflaufform oder ähnliches) geben und den Lachs mit der Haut darauf legen. Den Lachs reichlich mit der Salz-Zuckergemisch bestreuen. Einen Teil des kleingeschnittenen Dill´s auf dem Lachs verteilen. Zweite Lachshälfte auch mit der Salz-Zuckermischung bestreuen und die beiden Lachshälften zusammenlegen. Die Hautseite auch mit dem Salz und Zuckergemisch bestreuen. Mit Klarsichtfolie abdecken. Brettchen darauf legen und mit ca. 2 kg beschweren. Mindestens 2 Tage kühl durchziehen lassen. Ein- bis zwei mal den Saft abgießen.

Variante:
Mit grobem Pfeffer und zerkleinerten Wacholderbeeren würzen.

Sauce:
Zutaten vermischen und mindesten 24 Stunden durchziehen lassen.

Zum Servieren den Lachs schräg aufschneiden, mit Zitronenscheiben garnieren und mit der Senfsauce reichen.

Dazu gehört frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.