Backen
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schwein
Tarte
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Deftige Rosenkohl - Torte

gut vorzubereiten - ideal auch für Gäste!

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.08.2006



Zutaten

für
250 g Mehl
50 g Margarine
¾ Pck. Hefe (Trockenhefe)
½ TL Salz
½ TL Zucker
125 ml Milch (für Teig)
1 kg Rosenkohl
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
200 g Crème fraîche (Kräuter)
150 g Käse (100 g für Füllung, 50 g zum Überbacken)
150 g Speck, gewürfelter
150 ml Milch (für Füllung)
2 kleine Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
150 ml Wein, weiß
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Butter für die Form und zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst den Teig ansetzen. Dazu die Milch und die Butter kurz erwärmen, mit dem Mehl, Salz, Zucker und der Trockenhefe in eine Schüssel geben und kräftig kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Wird der Teig zu klebrig, etwas Mehl zugeben; bleibt der Teig zu trocken, etwas Milch nachgeben. Die Schüssel mit dem Teig abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Rosenkohl putzen, am Strunk kreuzförmig einschneiden, waschen und ca. 15 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken, dadurch erhält er eine schöne leuchtende Farbe.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken, den Käse reiben. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln hierin anbraten. Wenn die Zwiebeln braun werden, die Speckwürfel und den Knoblauch hinzugeben und kurz mitschwitzen lassen. Mit Pfeffer, Paprika und etwas Salz deftig würzen, aufkochen lassen. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen, so dass ein schöner Sud entsteht.

Eine Springform einfetten, den Teig hierin ausrollen, einen Teigrand andrücken.

Die Milch mit den Eiern verquirlen, die Creme fraiche und 100 g des geriebenen Käses hinzugeben und alles zusammen zum Zwiebel-Speck-Sud hinzugeben. Den Rosenkohl ggf. würfeln und ebenfalls hier hinzugeben. Das ist jetzt die fertige Tortenfüllung, ggf. nochmals abschmecken.

Backofen vorheizen, ca. 200 Grad E-Herd, ca. 180 Grad Umluft. Den Teig unbedingt 10 bis 15 Minuten ohne Füllung vorbacken, dann herausnehmen und die Rosenkohl-Zwiebel-Speck-Masse darauf verteilen, die restlichen 50 g Käse zum Schluss darüberstreuen. Jetzt noch ca. 40 Minuten backen - fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, sehr lecker war die Torte, ich habe nur einen Mürbeteig gemacht war zu spät angefangen aber die Füllung Daumen hoch, danke für das Rezept. LG Omaskröte

25.03.2018 19:52
Antworten
garten-gerd

Hallo, flechefall ! Sehr lecker, deine Rosenkohl - Torte ! Auch ich habe für die Füllung Schmand und frische Kräuter (die letzten verwertbaren Reste aus meinen Kräutertöpfen) verwendet. Allerdings mußte ich die Zutatenmengen für eine 16cm-Springform runterrechnen, da ich bei uns der einzige bin, der Rosenkohl mag. Hat dann aber auch genau gepaßt. Fotos sind auch bereits unterwegs. Liebe Grüße, Gerd

09.11.2012 20:35
Antworten
binchen21

Hallo, wir haben die Torte gerade verspeist und es hat allen wirklich gut geschmeckt! Ich habe Vollkornmehl für den Teig genommen und für die Füllung Schmand und selbst Kräuter dabei, aber sonst nach Vorschrift :-) ! LG binchen

03.12.2006 13:57
Antworten