Backen
Kekse
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spritzgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 14.08.2006



Zutaten

für
500 g Mehl
500 g Stärkemehl
250 g Butter
250 g Margarine
500 g Zucker
2 Ei(er)
4 Pck. Vanillezucker
200 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Margarine, Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier dazu geben und rühren. Nach und nach die übrigen Zutaten der Reihenfolge nach unterrühren.

Den Teig ein wenig ruhen lassen und dann mit dem guten alten Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz zu Streifen oder Kringeln verarbeiten.

Auf Backpapier 15-20 Minuten bei Umluft 160° backen, bis sie ganz leicht gebräunt sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chaosmutti

Hallo, ich habe die Frage leider erst jetzt gelesen. Das Spritzgebäck ist total knusprig geworden. Es war nicht sehr viel Milch die ich zugeben musste. Das Foto ist jetzt auch endliuch da. LG

22.01.2010 11:27
Antworten
dodozu

Hallo Chaosmutti, freut mich dass Euch das Spritzgebäck geschmeckt hat. Ich habe eine Frage, ist das Spritzgebäck mit der Milch auch knusprig geworden? Du weißt ja, man wird alt wie ne Kuh, aber lernt immer noch dazu. Ein schöner Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr, wünscht dodozu

22.12.2009 12:27
Antworten
Chaosmutti

Hallo. Das Spritzgebäck hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe erstmal nur die halbe Menge gemacht. Da ich keinen Fleischwolf habe, habe ich noch eiin wenig Milch unter den Terig gegeben und mit einer Garnierspritze gearbeitet. LG

22.12.2009 07:35
Antworten