Vegetarisch
Backen
Geheimrezept
Gluten
Kuchen
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Grieß fast wie bei (Ur)Oma Stiefel

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

55 Min. normal 14.08.2006 3648 kcal



Zutaten

für
80 g Butter oder Margarine
3 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Eigelb
200 g Mehl
½ Würfel Hefe
125 ml Milch, lauwarme
1 kg Äpfel
50 g Grieß
500 ml Milch
2 EL Zucker
2 Ei(er), getrennte
1 Pck. Vanillinzucker
1 Becher Schmand
etwas Zucker
evtl. Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
3648
Eiweiß
79,51 g
Fett
170,41 g
Kohlenhydr.
459,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Butter in kleine Flöckchen schneiden, mit Zucker, Salz und dem Eigelb unter das Mehl mischen. Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen, ebenfalls zugeben und den Teig so lange kneten, bis er Blasen zeigt. Dann vor dem Auswellen 45 Minuten zum Gehen in die Wärme stellen.

Äpfel schälen und in Scheiben schneiden.

Teig auswellen und eine Springform mit 28 cm Durchmesser damit auskleiden. Die Apfelscheiben auf dem Teig verteilen.

500 ml Milch zum Kochen bringen und den Grieß einrühren. Bei mäßiger Hitze ca. 20-25 Minuten dickbreiig kochen. Dann vom Feuer nehmen und den Zucker, den Vanillinzucker, den Schmand und das Eigelb unterrühren. Zum Schluss das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Den Grießbrei nun auf die Apfelscheiben geben. Mit Zimt bzw. Zucker und Zimt und den Butterflöckchen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35-40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimi-kaiser

Leider war dieses Rezept auch bei schiefgegangen. In den Teig musste bei mir extra Mehl um ihn überhaupt ausrollen zu können. Desweiteren war der Kuchen bei mir bei 200°c viel zu schnell dunkel, sodass ich ihn nach 15 min. raus holen musste. Das hat dann wohl auch damit zu tun, dass der Grieß nicht fest wurde und der Boden noch teigig war.

29.04.2017 10:43
Antworten
Twiga1

Gründlich schiefgegangen - leider, wer hat Ideen, was ich beim nächsten Mal anders machen muss: Der Teig ist nicht aufgegangen, er war nach der Gehzeit noch in der Konsistenz wie ein Rührteig, somit ist er auch nicht gar geworden (Hefe hatte ich zuvor in die lauwarme Milch gegeben gemäß Rezept). Ich hatte 3 Eiweiß übrig, die ich auch aufgeschlagen unter den Grieß gegeben habe. Die Füllung ist sehr in die Höhe gegangen - ähnlich wie bei einem Soufflé, aber nach dem Backen gänzlich eingefallen. Einzige Abwandlung war, dass ich die Äpfel vorher in Calvados mariniert hatte. Besten Dank für einen Tipp - geschmacklich war alles recht gut und ich würde den Kuchen doch gern nochmal ausprobieren...

26.10.2015 13:37
Antworten
furterer

wunderbar diesr kuchen so kenn ich ihn von meiner oma und weckt irre erinnerungen bei mir ))

17.09.2012 23:14
Antworten
mariahilf

dieser Kuchen macht, zumindest mich, glücklich! Hatte da so ne Kindheitserinnerung im Gaumen, und tatsächlich das war superleckere Kuchen von meiner Oma! Hach - Danke!

06.11.2010 12:49
Antworten
wirsinddrei

Hallo,der Kuchen ist wirklich sehr lecker! Wir haben aber viel Besuch erwartet und deshalb von allem das doppelte genommen für ein Ofenblech! Es ist wunderbar aufgegangen und wir haben das ganze blech leer gegessen!!! Einfach nur lecker !!!!! MfG

21.10.2008 16:51
Antworten
Spiderbobbel

Hallo. Den Kuchen hat meine Oma auch immer gemacht. Allerdings kamen in den abgekühlten Grießbrei noch Quark und / oder Schlagsahne rein. Je nachdem, was der Kühlschrank noch hergab. Aber einfach lecker !!!!!!!!!!! Grüße Carmen

09.09.2007 19:39
Antworten