Kürbisstuten


Rezept speichern  Speichern

ganz einfach!

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.08.2006 2215 kcal



Zutaten

für
200 g Kürbisfleisch, frisch
150 ml Milch
1 Pck. Hefe ( Trockenhefe)
1 EL Zucker
1 TL Salz
500 g Mehl
40 g Butter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2215
Eiweiß
58,22 g
Fett
43,76 g
Kohlenhydr.
387,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis mit der Milch weich kochen und stampfen (wie Kartoffelbrei). Abkühlen lassen und mit den übrigen Zutaten verkneten (Hefe nicht direkt mit Salz und Fett verkneten, geht sonst schlecht auf). Bis auf doppelte Größe gehen lassen und nochmals gut durchkneten. In eine gefettete Kastenform füllen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.
Bei 220°C ca. 40-50 Minuten backen.

Oder alles in den Backautomaten geben, Programm Basis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, ich hatte 250 g Kürbisfleisch im Teig und 15 g frische Hefe. Gebacken wurde auf unterster Schiene bei knapp 200°C, 30 Min. Sehr lecker ! LG, Angelika

17.09.2020 19:45
Antworten
ktrnbgmn

Tolles Rezept, hat super geklappt. Ich habe etwas mehr Kürbis genommen, ca. 260 Gramm und entsprechend mehr Milch und dem Kürbisbrei noch zwei Esslöffel Schmand hinzugefügt - so bleibt der Stuten schön weich !

20.11.2017 13:49
Antworten
passionfruity

Ich verstehe das mit der Hefe ehrlichgesagt nicht. Löst man die nicht in warmer Milch auf? Aber die Milch benutze ich ja schon, um den Kürbis darin weich zu kochen. Wie soll das denn so aufgehen?

20.09.2016 16:26
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo passionfruity, hier wird Trockenhefe verwendet. Dieses Pulver kannst Du mit dem Mehl vermischen, so wie Backpulver. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

21.09.2016 16:08
Antworten
motte1168

Das kann man. Allerdings hab ich das noch nicht ausprobiert. Man muss natürlich die Backzeit verringern.

19.11.2015 22:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Telsche, welchen Kürbis benutzt du denn für den Stuten? LG Harpare

07.09.2009 17:11
Antworten
motte1168

Moin! Du kannst prinzipiell jeden essbaren Kübis nehmen. Eine sehr schöne Farbe und guten Geschmack gibt Hokkaido. Aber andere Sorten gehen auch sehr gut. Meistens nehme ich diese riesigen, von denen ich nicht mal den Namen weiß. Ich kann den bei meinem Bauern stückweise kaufen - das ist praktisch. Gruß Telsche

08.09.2009 11:43
Antworten
Zwetschgennudel

Hallo Telsche, Ich habe gestern zum ersten Mal Kürbisstuten gebacken und er ist mir richtig gut gelungen (Nächstes Mal werde ich allerdings etwas mehr Zucker nehmen.). Ich habe übrigens Butternut-Kürbis verwendet und den Stuten im Brotbackautomaten gemacht. Vielen Dank für das leckere Rezept! LG Zwetschgennudel

01.10.2008 09:05
Antworten
Elfe3003

Mit welchem Programm (Zeit) und Krustenfarbe hast du den gemacht?

29.09.2011 13:18
Antworten
uli-08

Hallo!!!! Habe den Kürbisstuten heute das erste mal gebacken und er ist wirklich gut gelungen !!!!! Auch meine Family war sehr begeistert.Diesen Stuten werde ich mit Sicherheit noch öfter backen!!!! LG Uli-08

29.09.2008 22:09
Antworten