Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
kalorienarm
Frühling
Kartoffeln
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Taubnessel - Brennnessel - Auflauf mit Tomaten und Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.05.2002



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), festkochende
150 g Taubnessel, die Blätter
150 g Brennnesseln, die Blätter
1 EL Öl
300 g Champignons
1 EL Butter
Salz
2 große Fleischtomate(n)
250 g Schafskäse
2 EL saure Sahne
2 Ei(er), davon das Eigelb
2 EL Petersilie, glatte, gehackt
2 EL Basilikum, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen, in nicht zu dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
Die gewaschenen Taub- und Brennnesselblätter trocken tupfen. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Blätter darin 2-3 Minuten dünsten und dann zu den Kartoffeln hinzufügen.
Die geputzten Champignons blättrig schneiden und mit der Butter in einer Pfanne anschwitzen. Anschließend zu den Kartoffeln und dem Blättergemisch geben und nach Geschmack mit Salz abschmecken.
Die Fleischtomaten in kochendes Wasser tauchen, abziehen und entkernen.
Das Tomatenfleisch und den Schafskäse würfeln. Die saure Sahne und das Eigelb verrühren, die Tomaten, den Schafskäse und die gehackten Kräuter unterziehen und salzen. Das Gemisch zu den übrigen Zutatengeben und gut vermengen.
Eine Auflaufform mit Butter einfetten, die Masse einfüllen und bei 175° im vorgeheizten Ofen etwa 20 - 30 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Anju_

Miam! das ist lecker. Die Kräuter dämpfe ich nur, bis sie einfallen. Ein Foto kommt auch noch. Lg Anju

13.06.2009 12:08
Antworten
Turtur

Hallo :-) Ist zwar wie ich sehe schon lange her dass das Rezept online ging aber vielleicht liest es ja doch jemand ;-) Also Taubnesseln oder Brennessseln bereite ich immer zu wie Spinat. Taubnessel nehm ich sogar oft das ganze Kraut (Blätter und Stengel, wenn diese noch jung sind :-)) und bereite sie wie Spinat zu. Schmecken nur tausendmal besser (Brennessseltee schmeckt ja schließlich auch nicht schlecht, oder? :-)) In Butter dünsten und ein wenig Knoblauch dazu - fertig! Nur Giersch mag ich geschmacklich nicht (wollt ich nur erwähnen, lässt sich genauso zubereiten und ist auch von altersher sehr bekannt). Der Gesundheitsaspekt ist für mich sekundär. Ich bin lieber auf der Suche nach neuen Geschmäckern, einfach um auch die Speisekarte zu erweitern. Und da hält die Natur für uns unwahrscheinlich viele leckere Sachen bereit... :o)

30.08.2005 22:12
Antworten
Muzel

Zum Thema Brennessel kann man hier was nachlesen: http://www.heilkraeuter.de/lexikon/b-nessel.htm und zur Taubnessel hier einige Infos. Sind aber nicht viele... http://www.heilkraeuter.de/lexikon/t-nessel.htm Also ich selbst habe früher zu Kinderszeiten die Blüten der Tabnessel gezupft und dann am unteren Ende (sieht wie ein Trichter aus) den Nektar geschlürft. Der hat richtig süß geschmeckt, war zwar pro Blüte nur ein winziger Tropfen... hmm... das Rezept mal ausprobieren

02.05.2003 23:00
Antworten
cenzy1

Kommentar von cenzy1 02.05.03 22:15 Also Brennessel kenne ich ,aber Taubnessel? Was ist das und wie sieht es aus? Neugierige -cenzy

02.05.2003 22:13
Antworten
juti

Ähm, bitte nicht böse sein, aber nach was schmecken denn Taubnesseln und Brennesseln? Würzen diese Pflanzen/Kräuter tatsächlich oder ist dieses Gericht einfach nur gesund? Neugierige - juti

27.04.2003 21:05
Antworten