Hefezöpfli


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kleine Hefezöpfe

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.08.2006 5263 kcal



Zutaten

für
1 Würfel Hefe
3 EL Zucker
1 kg Mehl
2 ½ TL Salz
500 ml Milch
140 g Butter
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
5263
Eiweiß
145,69 g
Fett
156,54 g
Kohlenhydr.
800,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zucker, Mehl und Salz mischen.
Milch erwärmen, Butter darin schmelzen, zum Mehl geben.
Hefe mit 1,5 TL Zucker verflüssigen.
1 Ei mit Hefe mischen, zum Mehl geben.
Teig kneten.

1 h gehen lassen

Je ca. 80 g Teig nehmen. Diesen durch 2 teilen und kleine Zöpfe bilden.
1 Ei verquirlen und damit die Zöpfli bestreichen.

Ofen vorheizen!
Zöpfli auf ein Backblech geben.

Backen: 17 min lang bei 200 Grad.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nur47

Super lecker. Schnell und einfach. Alle waren begeistert. Mach immer die Hälfte so und die andere mit Rosinen. Danke

05.03.2022 19:11
Antworten
Ricky1949

Ich habe heute morgen nach diesem Rezept vier kleinere Hefezöpfe gebacken zwei davon kommen morgen früh auf den Osterfrühstückstisch. Einen haben wir gerade angeschnitten und mit etwas Butter gegessen. Er ist sowas von lecker das wir garnicht aufhören konnten. Danke für dieses tolle Rezept. Frohe Ostern wünsche ich allen Hobbybäckerinnen und Hobbybäckern🐇🐣

15.04.2017 16:18
Antworten
badzi

Super Rezept, gelingt immer ;-) Eigentlich wollte ich auch ein Foto vom Endprodukt raufladen, aber ich darf nur ein Bild hochladen ;-( die sind diesmal fantastisch geworden!!!! Schmeckt hervorragend mit Süß und herzhaft! VG Badzi

05.04.2017 19:11
Antworten
manuscotty

Muessen; Nein. Musst aber probieren. Bis jetzt habe ich nur 1 Brotrezept wo mit trockener Hefe wirklich gut schmeckt.

28.02.2017 18:38
Antworten
Natschka84

Muss unbedingt frische Hefe nehmen oder geht auf trockene? Kann mir da einer helfen? Ich danke sehr.

27.02.2017 19:07
Antworten
Carodaniel

habe den Zopf heute gemacht. Leider nix geworden. Der Teig ist auch nicht richtig aufgegangen. Schade wir werden Ihn nachher trotzdemprobieren

04.09.2016 11:55
Antworten
Tagmarie

Die besten Zöpfe, die ich je gegessen habe. Sie sind nicht so süß, weshalb man gut auch was herzhaftes drauf essen kann. Habe das Eigelb zum Bestreichen weggelassen, weil ich immer versuche so wenig Eier wie möglich zu benutzen. War trotzdem sehr lecker. Einige habe ich noch in Zucker gewälzt.

09.04.2012 13:28
Antworten
manuscotty

Herzlichen Dank für die super Fotos!

24.03.2011 19:10
Antworten
milka59

Hallo, gestern gebacken und mich total an die Anleitung gehalten.Ein richtig klasse Teig,so wie man ihn sich nur wünscht.Habe sogar bei einem Zopf Mohn mit eingearbeitet.Herzlichen Danke fürs dieses tolle Rezept.Bilder werden gleich hochgeladen. Liebe Güße Milka

25.02.2011 08:41
Antworten
Sahneschnitte8

Hallo, ich mag süße Hefezöpfe lieber deshalb habe ich mehr Zucker ( ca. 80 g ) reingetan ansonsten ist der Teig sehr einfach zu machen, ist sehr gut hochgegangen und die Zöpfe schmecken richtig gut. LG Sahneschnitte

17.05.2007 15:38
Antworten