Kartoffel - Lachs - Gratin

Kartoffel - Lachs - Gratin

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 10.08.2006 640 kcal



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n), vorwiegend fest kochend
Salz und Pfeffer
250 g Knollensellerie
1 EL Butter
50 g Parmesan
500 g Lachsfilet(s)
1 Bund Dill
200 g Schlagsahne
1 Ei(er)
75 ml Milch
1 Zitrone(n), unbehandelte, der Saft und die abgeriebene Schale davon
50 ml Wein, weiß
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 3) vorheizen.

Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Sofort in kochendes Salzwasser geben und etwa 3 Min. blanchieren. Anschließend abschrecken und abtropfen lassen.
Sellerie putzen, schälen und in dünne Stifte hobeln. In 1 EL Butter ca. 5 Min. dünsten.
Lachsfilet kalt abbrausen, trockentupfen und in kleine Stücke von ca. 2 x 3 cm teilen. Leicht salzen und pfeffern.

Eine große Gratinform fetten. Lachs und Kartoffeln abwechselnd einschichten. Weißwein angießen, dann alles salzen und pfeffern. Selleriestifte und Parmesan überstreuen.

Dill feinhacken. Sahne mit Ei und Milch in einer Schale miteinander verrühren. Mit einem Teil vom Dill, Zitronensaft, etwas abgeriebene Zitronenschale und Salz würzen. Über das Gratin gießen.

Im Ofen ca. 30 Minuten goldbraun gratinieren. Mit Dill garniert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbyköchin1

Hallo zusammen Gestern habe ich dieses Rezept ausprobiert.Allerdings habe ich dieses Rezept aus einer Zeitschrift.Es ist ausgezeichnet lecker.Habe Rotbarsch genommen.Sehr zu empfehlen.Von mir gibt es volle Punktzahl. Lg Marion

17.02.2013 15:14
Antworten
Mocki15

Eins unserer Lieblingsrezepte, das regelmäßig auf den Tisch kommt. Da wir nicht so die Sellerie-Fans sind, lassen wir ihn einfach weg, schmeckt aber auch ohne. Vielen Dank für das tolle Rezept.

01.10.2012 19:59
Antworten