Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Dänischer Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 10.08.2006



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
2 Bund Dill
4 Ei(er), hart gekochte
1 Glas Rote Bete (großes Glas), zerkleinert
3 EL Zucker
2 EL Essig (Weißweinessig, weißer Balsamico oder Himbeeressig)
3 EL Gemüsebrühe
2 EL Öl
Salz
200 ml Wasser, heißes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln in der Schale kochen. Anschließend pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Dill von den groben Stängeln befreien und nicht zu fein hacken. Die Gemüsebrühe in dem heißen Wasser auflösen.

Eine Marinade aus dem Rote-Bete-Aufguss, dem Essig, der Brühe, dem Öl und dem Zucker zusammen rühren und mit den Gewürzen kräftig süß-sauer nach Bedarf abschmecken.

Die Zutaten, auch die Rote Beete, mit der Marinade vermischen. Die gekochten Eier pellen und achteln. Entweder vorsichtig unterheben oder den Salat damit vor dem Anrichten verzieren.

Ideal schmecken dazu Kötbullar (kleine Frikadellen) mit Preiselbeeren und ein Klacks saurer Sahne. Der Salat passt aber auch gut zu Gegrilltem.

Hinweis: Der Salat schmeckt sowohl lauwarm als auch gut durch gezogen und gekühlt. Wenn er lange gestanden hat, kann die Flüssigkeit zu sehr einziehen. Dann kann man die Konsistenz mit warmer Gemüsebrühe wieder nach Wunsch herstellen. Evtl. ist auch ein Nachwürzen anzuraten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.