Backen
fettarm
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


LF30 Apfelkuchen mit Quark

Blechkuchen aus Hefeteig

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 10.08.2006 226 kcal



Zutaten

für
375 g Mehl (kann auch Vollkorn sein)
1 Beutel Hefe (Trockenhefe)
100 g Margarine, halbfette (40% Fett)
100 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
2 Ei(er)
500 g Quark (Magerquark)
1 Beutel Puddingpulver (Vanille)
2 TL Süßstoff, flüssiger
20 g Mandel(n), gehobelte
1 kg Äpfel, geschälte (entkernt gewogen)
125 ml Milch (0,1 % Fett oder entrahmte Milch mit 0,3 %)
1 Prise(n) Salz
Zucker zum Bestreuen
Zimt zum Bestreuen
Mehl für die Arbeitsplatte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Vorweg: Falls Vollkornmehl verwendet wird, erhöht sich der Milchanteil auf ca. 175 ml.

Aus Mehl, Trockenhefe, Zucker, Halbfettmargarine, Vanillezucker, 1 Ei, Salz und Milch einen Hefeteig zubereiten. An einem warmen Ort zugedeckt auf die doppelte Menge aufgehen lassen (dauert ca. 1 Stunde).

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen. Entkernen und in Spalten schneiden.
Das zweite Ei trennen. Eiweiß steifschlagen und zunächst in den Kühlschrank stellen.
Quark, flüssigen Süßstoff und Vanillepuddingpulver mit dem Handmixer glattrühren, das Eigelb unterrühren.

Hefeteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte (damit der Teig nicht anklebt) gut mit den Händen durchkneten, ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Nochmals zudecken und wieder ca. 30 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen. Dieses 2. Aufgehen ist bei diesem Kuchen wichtig, da der Teig sonst aufgrund der vielen kalten und feuchten Beläge beim Backen sehr dünn bleibt.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze bzw. 175°C Heißluft vorheizen.

Das steifgeschlagene Eiweiß unter die Quarkmasse heben Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen und etwas glattstreichen. Darauf dachziegelartig die Apfelschnitze legen und evtl. mit Zimt bestreuen. Die Mandeln darüber streuen und den Kuchen ca. 50 - 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Wenn der Kuchen fertig ist, aus dem Backofen holen und noch heiß mit Zucker bzw. Zimt und Zucker bestreuen.

LF30: 19,97 %

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JuniaJakob

Hallo! Habe den Kuchen vor einigen Tagen gebacken. Leider ist der Hefeteig nicht richtig gut aufgegangen, schmeckte nachher aber dennoch gut. Die Quarkmasse hat mich nicht überzeugt, da sie wirklich sehr schwer und fest war, trotz des untergehobenen Eiweißes. Nach zwei, drei Bissen fühlte man sich bereits eher unangenehm gesättigt. Geschmacklich ist das aber ein guter Apfelkuchen! Viele Grüße und ein Foto sendet JuniaJakob

02.04.2015 22:16
Antworten
mewalter

Hi, sehr leckerer Kuchen VG mewalter

25.09.2009 10:19
Antworten