Schokocrossies


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (142 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.08.2006 1377 kcal



Zutaten

für
200 g Vollmilchkuvertüre
60 g Cornflakes
60 g Mandelstifte oder Mandelblättchen

Nährwerte pro Portion

kcal
1377
Eiweiß
39,12 g
Fett
53,53 g
Kohlenhydr.
179,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Cornflakes je nach Bedarf evtl. leicht zerkleinern. Zusammen mit den Mandeln in eine Schüssel geben und mischen.

Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen und vollständig über die Cornflakes-Mandel-Mischung geben. Alles solange miteinander verrühren, bis die gesamte Mischung mit einem Schokoladenfilm überzogen ist.

Nun mit zwei kleinen Löffeln Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech portionieren. Die Crossies solange abkühlen lassen, bis sie fest sind. Das dauert ca. 3 Stunden.

Tipp: Das Rezept kann auch mit jeder Schokolade abgewandelt werden (z.B. Weiße, Zartbitter-, Mokka- und Haselnussschokolade).

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenfee85

Sehr lecker... habe heute welche mit Vollmilch und Cashewkernen; Vollmilch, Walnüssen und ein bisschen Salz und zu guter letzt Pistazien, Mandeln und weißer Schokolade gemacht. Jeweils natürlich mit Cornflakes. Sind alle super geworden.

27.03.2021 17:05
Antworten
felli_97

Super schnell und einfach zu machen. Schmeckt jedem! Ich nehme immer 300g Zartbitterschokolade und 90g Cornflakes (+nach Gefühl Nusssplitter), das ergibt dann immer perfekt ein Blech voll.

15.02.2021 17:50
Antworten
Esther-Burmann

Ein schönes Rezept, was sehr schnell und unkompliziert ist. Ich habe es heute ausprobiert, habe allerdings 20g weniger Mandelstifte genommen. Die Schokocrossies schmecken super und ich werde sie zu Weihnachten verschenken.

22.12.2020 18:54
Antworten
joergoehlen

Ich habe schon seit langem dieses Rezept optimiert. Es fehlt eine geheime Zutat: Salz! Die Mandelstifte oder Plättchen bräune ich mit Zucker in der Pfanne an, bis sie leicht gebräunt sind (nicht zu lange, sonst wird´s bitter). Zum Schluss streue ich eine Prise Salz über die noch heißen Mandelstifte. Danach abkühlen lassen und wie oben beschrieben weitermachen. Eine weitere Variante wäre, in Rum eingelegte Rosinen hinzuzufügen. Der Rum sollte aber vor Zugabe aus den Rosinen gepresst werden (zwischen zwei Holzbrettchen). Sie werden begeistert sein! Gruß und Danke, Jörg

10.12.2020 13:57
Antworten
angoes2gy

Wie viele Crossies stecken denn in einer Portion?

05.12.2020 14:57
Antworten
SusannePh

Wir greifen immer auf die Schokocrossieherstellung zurück um die tausend Hohlfiguren nach Ostern und Weihnachten aufzubrauchen.

23.09.2009 08:54
Antworten
Bigbatsch

Also ich habe gerade Crossies gemacht, da mein Sohnemann (12J.) mal wieder seinen Freund über Nacht bei uns hat... und eben kamen sie und fragten nach etwas um Naschen... ich mache sie immer mit ganz normaler Vollmilchschokolade und gezuckerten Cornflakes, erfahrungsgemäß lieben die Kids die so... und da wir im Moment Außentemperaturen von -1 bis -3°C haben, dürften die guten Crossies auch gleich fest sein ;) Ach ja, und die Schoki läßt sich auch prima in der Mikrowelle schmelzen... nur ein paar Sekunden, dann mit nem Löffel rühren, bis die ganze Schoki geschmolzen ist... LG Bigbatsch

29.12.2008 20:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe Drei verschiedene probiert: 1. so wie oben => genial ! 2. mit Zartbitterschokolade: da habe ich dann noch Rosinen dazugegeben => genial ! 3. mit weißer Schokolade: da mag ich dann aber lieber Kokosflocken, statt Mandeln => genial (erinnert ein wenig an R*ffaelo) Super einfach, schnell, abwandlungsfähig und ............... LECKER !!!

18.12.2007 22:53
Antworten
Lunachild

Ich hab das gleich mal ausprobiert. Leider hatte ich nicht mehr genügend Kovertüre im Haus, aber noch etwas von der L**schokolade mit 99% Kakaoanteil. Also hab ich die mit reingeschmolzen. Die Crossies haben einen sehr Intensiven Geschmak dadurch. Wirklich sehr lecker.

02.10.2007 10:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kleiner Tipp: Ich mache meist die doppelte (in der Weihnachtszeit auch schon mal dreifache) Menge, dann kann man immer mal ein kleines Tütchen mit selbstgemachten Crossies verschenken (freut sich jeder drüber) und es bleiben auch noch genügend für die Familie 8)

17.08.2006 14:49
Antworten