Aufstrich
Frucht
Haltbarmachen
Herbst
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwetschgenkonfitüre mit Grapefruit

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.08.2006



Zutaten

für
750 g Pflaume(n) (Zwetschgen), entsteint gewogen
250 g Grapefruit(s) (rosa, Fruchtfleisch)
1 kg Gelierzucker
4 cl Zwetschgenwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die entsteinten Zwetschgen in Streifen schneiden. Das Fruchtfleisch der Grapefruit klein schneiden. Alles mit Gelierzucker vermischen und unter Rühren zum Kochen bringen, 4 min sprudelnd kochen lassen. Das Zwetschgenwasser unterrühren.
Die Konfitüre heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Palmström

auch mit 3:1 gelungen. etwas zimt und ein paar gehackte blätter französicher Er´stragon machen das ganze noch interessanter. aber nix für süssmäulchen

29.08.2016 12:57
Antworten
schnichla

Hallo, ich mag ja Zwetschgenmarmelade nicht so, da sie mir viiiiiiiiel zu süß ist (trotz 3:1 Zucker). Aber dieses Rezept überzeugte mich: statt Grapefruit habe ich frischgepressten Blutorangensaft genommen und den Alkohol weggelassen. Lecker! Grüße, -schnichla

01.09.2015 21:57
Antworten
Palmström

das ist eine geniale idee mit der grapefruit. ich hatte noch brombeeren, pfirsiche und pflaumen übrig - und es wurde ein gedicht. werde das mal weiter ausprobieren. übrigens habe ich 1:2 Gelierzucker genommen, werde das nächste mal wahrscheinlich 1:3 nehmen - aber das ist eine geschmacksfrage, wie süß man es mag.

16.08.2012 10:04
Antworten
küchenschurz

...ganz einfach " prima " Habe es auch mit Rum gemacht da ich kein Zwetschgenwasser hatte. LG Küchenschurz

06.08.2011 22:58
Antworten
Grün67

Gut, leicht bitter von der Grapefruit

31.07.2011 00:15
Antworten
Frosch2007

Hallo! Ich hab auch 2:1 Gelierzucker genommen. Anstatt des Zwetschgenwassers hab ich ein Stamperl Rum rein. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Schmeckt genial!!! Lg Sandra

13.09.2010 20:45
Antworten
retfits

Hallo, super leckere Marmelade. Habe 2:1 Gelierzucker genommen und den Alkohol weggelassen. Schmeckt sehr fruchtig und nicht so schwer wie das übliche Pflaumenmus.

27.08.2007 15:54
Antworten
Stümmeli

Hallo, wie Bolito schon gesagt hat, frisch und sehr lecker. Eine ungewöhnliche Verbindung. Danke & LG Stümmeli

26.08.2007 16:10
Antworten
Guapetona13

Hallo Caipirella, habe vor ein paar Tagen die Marmelade gekocht, allerdings nicht mit Pink grapefruit, sondern mit der normalen, bitteren Pampelmuse und mit weniger Zucker, sowie ohne Alkohol. Schmeckt sehr angenehm und frisch. LG Bolito

06.12.2006 12:42
Antworten