Catkelly's arabische Hackfleischröllchen


Rezept speichern  Speichern

geht schnell, sehr gewürzintensiv

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 08.08.2006 452 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie, glatte
8 EL Olivenöl
750 g Hackfleisch (Rind)
½ TL Gewürzpaste (Harissa)
2 TL Kreuzkümmel, gemahlener
1 TL Koriander, gemahlener
½ TL Zimt
Salz
Pfeffer, frisch gemahlener
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
452
Eiweiß
24,83 g
Fett
38,16 g
Kohlenhydr.
3,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trockenschütteln und ohne die Stiele fein hacken. 2 EL von dem Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel und die Knoblauchwürfel darin langsam glasig dünsten.

Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Die Petersilie, das Harissa und alle weiteren Gewürze dazugeben und alles gut vermengen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel ebenfalls dazugeben und unterkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Aus der Masse ca. 24 Röllchen formen und im restlichen Olivenöl braten.

Dazu passt ein Tomatensalat, Joghurtsauce und Fladenbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cartmanismyboy

Frisch vom Grill mit einem schönen Bulgursalat der Hammer! Ich habe nichts am Rezept geändert, einzig ich ergänze das Ganze mit frischen Chilis.

27.01.2016 15:50
Antworten
Clauditim

einfach köstlich...taziki dazu...baguette...Salat. ..fertig ist ein geniales leckeres essen! !!

28.11.2015 22:01
Antworten
Zuckerschock89

Haben das Rezept gestern für einen orientalischen Abend gemacht. Wir haben ein bisschen mehr Harissa genommen (ca 2 TL), weil wir 1kg Hackfleisch hatten und die Röllchen auch ein bisschen schärfer wollten. Durch die große Menge und da wir sehr viel vorzubereiten hatten, haben wir sie einfach bei 200 Grad ca 30 Minuten im Ofen ausgebacken. Waren total lecker, keiner konnte genug davon bekommen!!! :) Vielen Dank für das schöne Rezept, wirds jetzt wahrsch öfter geben :) 5* Bild folgt :)

09.09.2012 13:31
Antworten
knusperelfe

Hallo, gestern gebruzelt (mit mehr Harissa) und in Pitas mit Salat, Feta und Knobisoße verputzt- lecker. Ich mag ja den Zimt in griechischen oder orientalischen Gerichten sehr. Danke für das Rezept Knusper

06.07.2012 09:13
Antworten
Bine66

Hallo Catkelly, darf ich fragen, ob Du (oder die anderen User) die Hackfleischröllchen ZUSAMMEN mit den vorgeschlagenen Beilagen IM Fladenbrot servieren oder auf dem Teller und die Beilagen halt dazu? Ich würde das gerne heute abend probieren und bin mir nicht sicher, wie es original gedacht ist... Danke für eine schnelle Reaktion, LG Bine66

05.07.2012 10:43
Antworten
Fapy

einfach ein PERFEKTES essen :) hab es mit einem kumpel zusammen gekocht und wir waren beide hellauf begeistert! 5 Sterne daher von uns :)

02.04.2008 19:22
Antworten
Eisbaer_20

Hallo zusammen! Nun haben sich die Hackfleischröllchen auch bei uns auf den Mittagstisch verirrt. Einfach nur TOP. Genauso wie die Beiden an der Spitze der Kommentare haben auch wir Sambal Oelek verwendet. Foto ist in der Freischaltungsphase. Als Salat kam "Gabys Tomatensalat" und als Dip/Sauce wählten wir noch die "Knoblauchsauce" von Babbeledech. Passte alles wunderbar zusammen. LG und guten Hunger vom Eisbaeren

30.03.2008 15:47
Antworten
sternschnuppe1977

huhu! ich habe die hackfleischröllchen nun schon ein paar mal gemacht, da sie einfach nur klasse sind. als beilage gabs bulgur dazu und einen selbst gemachten zsaziki. lg sternschnuppe1977

28.06.2007 21:55
Antworten
alina1st

Hallo! auch ich habe die Hackfleischröllchen ausprobiert und auch meine Familie war begeistert. Erst war ich ja etwas skeptsich, weil die masse praktisch "ungestreckt" ist, also kein ei und kein brötchen etc., deshalb war die masse eigentlich auch recht kompakt, aber das hat kein bisschen gestört- gerade dadurch waren sie so richtig shcön würzig. ich habe übrigens einen tomatensalat mit gebratenen Auberginen dazu gehabt, das hat auch sehr gut gepasst. auch ich habe übrigens Sambal Oelek genommen! lg alina

12.01.2007 11:28
Antworten
Petronella

Hallo catkelly, die Röllchen waren wirklich klasse. Dazu gab es wie von Dir vorgeschlagen Tomatensalat und arabisches Brot und Knobi-Joghurt Dip. Leider musste ich beim Rezept eine kleine Änderung vornehmen, weil ich kein Harissa hatte. Ich hab Sambal Olek genommen, ich glaub es hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan. Danke für das schöne Rezept. LG Petra

09.09.2006 16:56
Antworten