Joghurtbombe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

das beste Dessert der Welt

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (2.596 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.08.2006 540 kcal



Zutaten

für
500 g Naturjoghurt
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
400 ml Schlagsahne
250 g Beeren, gemischte, TK, alternativ auch Obst nach Wunsch
n. B. Zucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
540
Eiweiß
7,72 g
Fett
36,64 g
Kohlenhydr.
44,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Joghurt, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben.
Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel (dient als Ablauf) stellen. Die Masse in das Sieb füllen und über Nacht kühl stellen.

Die Masse vor dem Verzehr aus dem Sieb auf eine Platte stürzen und mit Früchten umlegen, und diese - wenn nötig - leicht mit Zucker nach Bedarf süßen.

Tipp: Sehr gut schmecken dazu angetaute TK-Beeren, rote Grütze oder frische Erdbeeren.

Ein super einfaches Rezept. mit dem man bei Gästen schwer Eindruck machen kann. Sieht toll aus und schmeckt klasse!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

corinazingg

Rezept für 1 superfaule Person: griechisches Joghurt mit etwas Zucker verrühren und dann direkt ins Kaffeesieb, ohne Tuch. Das Sieb auf eine Kaffeetasse stellen und ab in den Kühlschrank. Am nächsten Tag auf den Teller stürzen und garnieren. Das Sieb gibt ein tolles Muster. Zugegeben, das Original ist leckerer, aber für einen Singelhaushalt ok. 😉

04.09.2022 13:52
Antworten
Natali-Wintgen

Habe diesen Nachtisch so oft schon gemacht, super Rezept. Sehr gut beschrieben und mega einfach zu machen.

19.07.2022 10:20
Antworten
Critz

Wird die Joghurtmasse gefroren oder nur gekühlt? Da keine Gelantine etc. drin ist, bin ich mir unsicher, ob dies fest wird. Oder nehmt ihr sehr fettreichen Joghurt dafür? Würde das Rezept gerne ausprobieren :-)

22.04.2022 12:43
Antworten
Hobbybäckerin2711

Die wird nur gekühlt. Fest wird sie dadurch, dass man sie über Nacht in einem Sieb abtropfen lässt.

19.06.2022 15:09
Antworten
annwor68

Die Joghurtbombe gab es Weihnachten und sie war super lecker. Dazu gab es rote Grütze und frische Him- und Blaubeeren. Schnell und gut vorzubereiten und daher das perfekte Dessert. Vielen Dank dafür...

02.01.2022 12:29
Antworten
victoria1033

Hallo Seti, ich mach die Bombe immer mit 1,5 Fett-Joghurt. Aber ich denke, dass es mit 0,1 auch gehen würde, käme natürlich auf einen Versuch an. Würde mich freuen zu hören ob es geklappt hat. Viel Spaß Victoria1033

16.08.2006 08:48
Antworten
TangueraVeronika

ich mache mit 0,2%-Fett-Joghurt und nur pro 1,5kg Joghurt und 2 Becher Sahne (also 400ml) - das geht prima, dauert aber 24h zum Abtropfen, genauso lecker!

03.07.2011 11:51
Antworten
Seti

hallo victoria, da dass rezept so viel anklang gefunden hat, werde ich es spätestens nächste woche (allerdings halbe menge) austesten, klingt super lecker! klappt es auch mit 0,1 % joghurt oder is die zu flüssig? liebe grüße Seti

15.08.2006 19:32
Antworten
victoria1033

Schön, dass das Rezept jetzt endlich eingestellt ist! Zwischenzeitlich habe ich das Rezept auch im Forum zur Diskussion gestellt und dort wurde das ganze dann auch mit Fruchtjoghurt probiert! War auch eine Erfolg. Dies nur als zusätzlicher Tipp. Gutes Gelingen Victoria1033

14.08.2006 15:30
Antworten
Bestemama

Die Joghurtbombe war wirklich sehr lecker. Obwohl wir vom Mittagessen schon pappsatt waren, haben wir die Nachspeise auch noch verputzt. Vielen Dank für das Rezept, wird es jetzt öfter geben.

14.08.2006 08:50
Antworten