Süßes Kürbisbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.08.2006 3626 kcal



Zutaten

für
300 g Kürbisfleisch, püriertes
150 g Zucker
125 g Margarine, flüssige
1 Ei(er)
1 TL Salz
500 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
1 EL Öl
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3626
Eiweiß
61,75 g
Fett
142,27 g
Kohlenhydr.
517,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen (der Teig muss sichtbar aufgegangen sein). Anschließend in eine gefettete Kastenform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ungefähr 40 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Britta-Christina

Brot ist sehr lecker. Zudem einfache und recht schnelle Zubereitung. Zucker habe ich nur 100g genommen. Reicht völlig aus. Das wird jetzt öfters gebacken.

29.10.2020 21:12
Antworten
sahruschka86

Hmmm ein mega leckeres Brot. Es hatte allen super geschmeckt und es wird es sicher öfters geben. Dankeschön

25.10.2020 14:10
Antworten
Golferin1962

Kürbisbrot immer lecker. Ich koche den Kürbis in der Mikrowelle ohne Wasser weich und stampfe ihn mit dem Kartoffelstampfer weich, der Teig wird super, Zucker 1/3 weniger, da schmeckt es mit der selbst gekochten Pflaumenmarmelade himmlisch 😉

05.01.2020 10:17
Antworten
Frau_Morag

Sehr, sehr lecker ist dein Kürbisbrot! Ich püriere den Kürbis roh und der Teig hat eine schöne Konsistenz.

15.11.2019 20:37
Antworten
Reiskorn208

Ich habe das Brot mit meinen Kindern gebacken. Es ist bei allen so gut angekommen, dass ich für die ganze Familie backen muss. Danke für das Rezept!

08.10.2018 09:24
Antworten
Goerti

Hallo! Endlich habe ich den letzten Kürbis vom letzten Herbst verwertet, unter anderem wurde dein leckeres Brot daraus. Ich habe mich genau an dein Rezept gehalten, nur die Trockenhefe habe ich durch einen 1/2 Würfel ersetzt und Kürbisfleisch habe ich nicht ganz so viel benötigt, sonst wäre der Teig zu weich geworden. Statt in einer Kastenform habe ich den Teig geflochten und als Zopf gebacken. Schön ist er geworden, krass gelb, sehr fluffig und nur mit Butter bestrichen richtig lecker. Danke für's Rezept. Grüße Goerti

09.04.2016 21:33
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, nicht nur die sensationelle Farbe sondern auch der Geschmack haben uns sehr gut gefallen. Frisch aus dem Ofen und mit Butter bestrichen - einfach köstlich. Habe auch etwas flüssigen Honig zugegeben und etwas mehr Mehl als im Rezept angegeben. Statt der Trockenhefe habe ich einen Würfel frische Hefe genommen, ansonsten alles nach Rezept. Die Backzeit passte bei mir auch. Das kommt in meine Wiederholungsliste. LG von Sterneköchin2011

09.04.2016 14:50
Antworten
AbadoominderKüche

Hey! Ich mache dein Rezept gerade zum zweiten Mal, ich brauche allerdings etwas mehr Mehl, weil er sonst zu nass ist. Und das mit dem Honig, was Weisshaupt schon sagte, wollte ich auch zum Besten geben... tja zu spät. Aber unbedingt mit Honig probieren. Sau lecker! Super Rezept!

21.10.2009 18:08
Antworten
Ice-kaffe

Einfaches Rezept. Das geht sehr schnell. Musste es einer Kollegin backen weil sie so begeistert war. Mfg Ice-Kaffe

27.10.2007 21:41
Antworten
weisshaupt

Hallo Simine ,also hab heute das Kürbisbrot gebacken...Auf Anhieb gut gelungen...Tolles unkompliziertes Rezept...Hab noch einen Tl.Honig dazu gegeben unbd schmeckt schon wie Kuchen...Gruss Marianne

14.09.2007 18:29
Antworten