Überbackenes Kartoffelpüree


Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung von Kartoffelpüree und Schinken oder Wurst

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 07.08.2006



Zutaten

für
4 Port. Püree (Kartoffelpüree, selbstgemacht)
4 Ei(er)
100 g Schinken oder Wurstreste
½ Becher Sauerrahm
n. B. Kräuter
100 g Käse, gerieben, z.B. Emmentaler, Gouda
Butter zum Ausreiben der Form
Salz und Pfeffer
Muskat
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, das Kartoffelpüree einfüllen und glattstreichen. Dann mit einem Löffel vier Vertiefungen hineindrücken und in jede Vertiefung vorsichtig ein rohes Ei hinein gleiten lassen.
Den Schinken (evtl. andere Wurstreste) kleinschneiden und mit dem Sauerrahm verrühren. Mit Kräutern, Muskat, Salz und Pfeffer pikant abschmecken und über die Eier gießen oder über das ganze Püree, je nach Auflaufform. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber streuen. Man kann als Abänderung auch Gemüsereste anstatt Wurst verwenden.

Im Backofen bei 225 Grad auf der mittleren Schiene ca. 30-45 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, der war echt lecker. LG Brigitte

29.11.2019 11:29
Antworten
Koch-Nicole313

Hallo, habe heute das Rezept für mich und meine Familie gemacht. Wir waren sehr begeistert. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt kam wirklich gut an. Vor allem es macht richtig satt :-) Werde ich auf jeden Fall wieder machen. Daumen nach oben...

25.04.2017 20:51
Antworten
Goerti

Hallo! Kann mich nur anschließen, eine tolle Resteverwertung. Wir hatten die Variante mit Schinkenwürfel, einen grünen Salat dazu, schnell und lecker. Danke für die Idee. Grüße Goerti

11.01.2017 19:37
Antworten
Dumpling82

Eine gute Möglichkeit um Kartoffelpürre-Reste loszuwerden. Habe es mangels Zutaten leicht abgewandelt: habe Schmand und Milch mit geschnibbelten Wiener Würstchen vermischt und das drüber gegeben. Konnte mir garnicht vorstellen, ob und wie das mit dem Ei schmeckt, war aber sehr lecker. Mache ich jetzt definitiv öfter!

13.11.2015 11:39
Antworten
Schreiee

Hallo zusammen Rezept habe ich heute gemacht.Hatte noch 2 Würstchen aus dem Glas über, die hab ich anstelle des Schinken genommen. Käse habe ich weggelassen schmeckt aber auch ohne gut.Bild hochladen geht leider nicht. Beste Grüße Schreiee

15.10.2015 21:00
Antworten
melini

Hallo! Hatte von gestern noch Püree übrig und heute Dein Rezept gekocht: einfach spitze, ist echt lecker - zwar etwas heftig mit dem Sauerrahm und dem Käse obendrauf, aber ansonsten 1 A !!!!! DANKE!!

01.09.2007 13:42
Antworten
hildilein

Dieses Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken, denn vom Kartoffelpüree bleibt jedes Mal übrig. Eine Paprikaschote musste auch noch verwertet werden, die kam in Würfeln zum Schinken und Sauerrahm. Hat sehr gut geschmeckt.

19.08.2007 20:44
Antworten
cyrano

respekt - war ehrlich gut - hab das rezept gefunden, weil püree übrig war und wurstreste finden sich bekanntlich immer - das stöbern war´s wert... danke stefan ... a foto hab i aa no´ - wird geliefert...

02.08.2007 16:58
Antworten
carola265

Ich fand diese Art der Resteverwertung auch toll. Da ich prinzipiell zuviel Kartoffelbrei mache, war das mal eine prima Idee. LG Karola

28.08.2006 14:27
Antworten
eninaj2703

Eine prima Resteverwertung, hat uns beiden sehr gut geschmeckt. LG Janine

17.08.2006 12:56
Antworten