Goldrausch - Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Wickeltorte mit Walnussbiskuit, Apfelfüllung, Honig-Frischkäsecreme und dreierlei Nüssen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. pfiffig 22.08.2006 350 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

150 g Keks(e) (Cantuccini)
75 g Butter

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er), getrennt
125 g Zucker
4 EL Wasser, heiß
75 g Mehl
50 g Walnüsse, gemahlen

Für die Füllung:

800 g Äpfel, (ca. 5-6 Stück)
500 ml Apfelsaft
1 Zitrone(n), der Saft davon
4 EL Calvados
50 g Speisestärke

Für die Creme:

400 g Frischkäse, leichter
2 EL Honig
200 g Sahne

Für die Garnitur:

200 g Sahne
Walnüsse, Hälften
Haselnüsse, Blättchen
evtl. Apfel - Spalten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Boden die Cantuccini am besten im Mixer fein zerbröseln. Die Butter zerlassen und die Brösel unterrühren.
Einen Tortenring oder Springformrand mit 26 cm Durchmesser auf eine Tortenplatte stellen. Die Bröselmasse in dem Ring als Boden andrücken und kalt stellen.
Wer diesen Boden nicht mag, kann natürlich Mürbteig nehmen!!

Für den Biskuit Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen. In den Kühlschrank stellen.
Ein Blech fetten und mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Eigelb mit dem Wasser verquirlen, dann den übrigen Zucker nach und nach einrieseln lassen. Wenn die Masse dick und cremig ist, das Mehl mit den Walnüssen und darüber streuen. Den Eischnee darauf geben und alles vorsichtig unterheben. Den Biskuit nun auf das vorbereitete Blech und im vorgeheizten Ofen ca. 15 min backen.
Sofort auf eine Arbeitsplatte stürzen und etwas auskühlen lassen.

Die Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln. Den Apfelsaft mit dem Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen und die Äpfel zugeben. Etwa 15 min weich dünsten lassen.
Inzwischen die Stärke mit dem Calvados anrühren.
Wenn die Äpfel schön weich sind, die Stärkemischung unterrühren und nochmals kurz aufkochen. Die Masse auf den Biskuit streichen und erkalten lassen.

Frischkäse mit Honig glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Honigcreme heben. Etwa 4 El der Creme für die Garnitur beiseite stellen.
Die übrige Creme auf die erkaltete Apfelmasse streichen und die Teigplatte in etwa 4 cm breite Streifen schneiden. Den ersten davon aufrollen und in die Mitte des Cantuccinibodens setzen. Alle übrigen Streifen nacheinander vorsichtig an den vorhergehenden ansetzen und wie eine Spirale aufwickeln. Mit dem Tortenring oder Springformrand fixieren und kalt stellen.

Inzwischen die übrige Sahne steif schlagen. 2 El davon in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.
Mit der übrigen Sahne nun die Oberfläche der Torte bestreichen, sodass mögliche Unebenheiten geglättet werden. Dann den Tortenring vorsichtig lösen und den Rand der Torte mit der übrigen Honigcreme einstreichen. (Muss nicht blickdicht sein, nur rundherum bedeckt- es kommen sowieso Haselnussblättchen darauf.)
Dann mit dem Spritzbeutel Tuffs auf die Oberfläche spritzen und mit Walnüssen und Haselnussblättchen verzieren.
An den Rand der Torte ebenfalls Haselnussblättchen anbringen.

Wer mag, kann die Torte auch mit Apfelspalten garnieren, diese sind dann aber wohl hart und können schnell braun werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wicki8

Hallo Alina, deine Torte bekommt von uns 5 Sterne ⭐️sie lässt sich nach deiner Beschreibung sehr gut nachbacken ⭐️die Zutaten sind gut abgestimmt ⭐️der Knusperboden ist ein schöner Kontrast zum Bisquit ⭐️sie ist optisch mal etwas ganz anderes ⭐️sie ist sehr lecker und hat der ganzen Familie geschmeckt Liebe Grüße wicki Ps: das aufrollen ging total gut. ... hätte ich anfangs nicht gedacht

18.02.2019 19:53
Antworten
hannaf

Kam sehr gut an zum 91. Geburtstag. Wir hatten so viele kleine Äpfel am eigenen Baum, die in der Füllung gut verwendet werden konnten. Ich habe einen Haselnuss-Biskuit gemacht, und für den Boden diese gefüllten Haselnusstaler verwendet (diese dann auch als Tortendeko mit genutzt). Wird sicher wieder gemacht, sieht nämlich komplizierter aus, als es ist... Danke für das Rezept!!!!

16.10.2017 10:57
Antworten
Elvira51

Deine Torte ist ein TRAUM dafür gebe ich dir Fünf *****

03.05.2017 09:28
Antworten
Elvira51

So ,eigentlich wollte ich deine Torte bewerten ,hoffe ich konnte ein bisschen helfen

03.05.2017 09:26
Antworten
Elvira51

Calvados kann man auch weglassen oder Wasser oder Apfelsaft oder einen Schnaps den du da hast verwenden. Wenn die Apfel masse zu flüssig ist, zusätzlich ein Pck. Vanillepudding in Flüssigkeit auflösen und unterrühren muss dann aber einmal aufkochen sonst wird es nicht fest. Geht auch mit Apfelbrei dann aber mindestens zwei Pck.Vanillepudding verwenden. So weicht auch der Boden nicht so leicht auf. Oder man nimmt für denn unteren Boden einen Knettteig.(300g Mehl,200gButter,100gZucker, 180Grad 20min.) Anstatt Frischkäse kann man Mascarpone nehmen der ist sowieso fester.(Ich weiss hat mehr Kalorien aber man ist die Torte ja nicht täglich) Ich habe die Torte einen Tag eher gebacken dann für Zwei Stunden ins Gefrierfach und über Nacht in den Kühlschrank.

03.05.2017 09:24
Antworten
pinktroublebee

Kann ich den Cantuccini - Boden auch weglassen? Mögen nämlich nicht!

27.08.2008 12:43
Antworten
eccy

Hallo Alina, ich bin begeistert von Deiner Torte, die uns zu einem Schulanfang, Konfirmation und einigen Geburtstagen begleitet hat. LG Eccy

11.06.2008 12:36
Antworten
Mondaminchen

hat's geklappt?

19.10.2011 15:23
Antworten
gina1986

Hallo Alina! Die schmeckt ja sowas von lecker! Meine Mutter war auch hellauf begeistert, sie hätte die ganze Torte am Liebsten alleine verdrückt. Danke für dieses tolle Rezept! LG Gina

15.03.2007 08:48
Antworten
isegrimm

Hallo alina, habe die torte gemacht, war total lecker. allerdings habe ich mich für die mürbeteigvariante entschieden und auch den ganz normalen frischkäse verwendet. beim nächsten müttertreff wird diese torte wieder auf dem tisch stehen, allerdings ohne alkohol der kinder zuliebe. isegrimm die noch schmatzt

22.08.2006 22:32
Antworten