Saftige Fischfrikadellen in Paprika - Gurken - Soße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.08.2006



Zutaten

für
750 g Fischfilet(s) (Seelachsfilet)
2 Zwiebel(n), ( gehackt )
3 EL Semmelbrösel
2 EL Kräuter, tiefgefrorene ( 8 Kräuter )
1 Paprikaschote(n), rot ( in ganz feine Streifen geschnitten )
1 große Gewürzgurke(n), ( in kleine Streifen geschnitten )
250 ml Milch
1 EL Mehl
2 EL Dill, ( fein gehackt )
Margarine oder Butter
Salz und Pfeffer
evtl. Zitronensaft
etwas Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fisch waschen, trocken tupfen, in Stücke schneiden, im Mixer pürieren.
Fisch, Zwiebeln, Semmelbrösel, "8 Kräuter", Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen und aus der Masse Frikadellen formen.

Fett erhitzen, Frikadellen darin goldbraun anbraten. Vorsichtig wenden, sie fallen leicht auseinander! Frikadellen aus der Pfanne nehmen.

Mehl und Milch glatt rühren und in die heiße Pfanne geben. Gut rühren, es dürfen sich keine Klümpchen bilden.

Paprika und Gewürzgurke zufügen, die Frikadellen vorsichtig wieder in die Pfanne legen. Etwa 15-20 Minuten bei geringer Hitze schwach köcheln lassen.

Die Soße abschließend noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Dill kurz unterrühren.
Wer mag, kann noch einen TL Zitronensaft und etwas Zucker in die Soße geben.

Dazu schmecken Salzkartoffeln und frischer Gurkensalat, ebenfalls mit reichlich Dill.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tysker

Hm, habe gerade dieses Rezept ausprobiert. Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ich von der Soße halten soll. Ich finde sie nicht sonderlich lecker, aber auch nicht unzumutbar. Es ist ein recht schnelles und einfaches Rezept. Aber ich find, die Gewürzgurke passt da nicht wirklich rein. Der Geschmack ist doch etwas sehr hervorhebend.Vielleicht sollte man lieber ein Gemüse nehmen, daß nicht so einen starken Gewürzgeschmack hat. Jedenfalls in dieser Form würde bzw werde ich die Soße nicht nochmal machen- und erst recht nicht Gästen vorsetzen. Zu den Fischfrikadellen kann ich nichts sagen, da ich die ganz anders mache. Bei der Rezeptberwertung schwanke ich zwischen 2 und 3 Sternen.

01.11.2014 13:07
Antworten
Goner

also die Sauce ist ja unzumutbar... ---> zumindest 1:1 nachgekocht einfach widerlich

04.05.2013 19:26
Antworten
mima53

Hallo zu den Fischfrikadellen (bei uns sind das Fischlaiberl) habe ich auch ein Ei genommen und etwas Majoran dazu gegeben- das Bratfett habe ich allerdings aus der Pfanne entfernt und mit etwas frischem Butterschmalz weitergekocht wir haben dazu Beguette gegessen, meinem Mann hat es sehr gut geschmeckt, ich mag die Frikadellen lieber ohne Sauce lg Mima

18.02.2010 18:19
Antworten
flabi

Hallo; ich noch mal, habe 14 Klopse/Frikadellen aus 1 kg gemacht VG flabi

19.01.2010 22:28
Antworten
flabi

Hallo ich hab' dieses Rezept genau so wieder gemacht, mit 1Kg Seelachs und ohne Ei. War super lecker! Die Farce sah etwas krümelig aus, aber vor dem vormen, muß man sie etwas masieren, dann wird es auch was ohne Ei Gruß flabi Habe es fotographiert - Bild folgt

19.01.2010 22:24
Antworten
ajnos

Hallo schmausimausi, mein Lob gilt der Paprikasoße! (aber nur, weil ich die Fischfrikadellen nicht gemacht habe) Bei mir gabs Schweinefilet-Medaillons dazu statt Fischfrikadellen. Die Soße war wirklich superlecker, allerdings war es bei mir eher ein Gemüse - absichtlich - da ich 5 Paprikaschoten verwendete. Milch-und Mehlzugaben waren identisch, aber ich brauchte noch etwas Brühe, nochmal so ca. 300 ml. Ausserdem habe ich mit Chilipulver gewürzt, so dass es eine gewisse Schärfe hatte. Die Medaillons habe ich übrigens extra in einer Pfanne gebraten, nicht im Gemüse mitschmoren lassen. Dazu gabs Salzkartoffeln. Lecker, lecker, danke für dieses Rezept Sonja

05.11.2009 21:40
Antworten
flabi

Hallo schmausimausi, die Frikadellen waren suuuuuper lecker (=Kommentar von Gögain) und ich sag' nichts, nur: 5 Sternis LG flabi

11.12.2008 06:04
Antworten
schmausimausi

Hallöchen! Ich mache meine Frikadellen auch schon mal mit einem Ei. Aber die Masse ist bei mir meistens trotzdem sehr weich. Daher muss ich schon aufpassen, dass sie mir nicht auseinander fallen. Vielleicht liegt es auch am Fisch. Ich verwende tiefgefrorenen, aufgetauten Seelachs. Wenn man fangfrischen nimmt, ist die Konsistenz bestimmt besser. Gruß schmausimausi

23.08.2006 16:24
Antworten
pro-vit

Hallo schmausimausi, könnte hier ein Ei helfen, daß die Fischfrikadellen besser zusammen halten? Grüßle Dieter

22.08.2006 11:54
Antworten