Bewertung
(44) Ø4,04
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
44 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.08.2006
gespeichert: 2.698 (4)*
gedruckt: 8.231 (25)*
verschickt: 95 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2004
5.247 Beiträge (ø0,96/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl, Salz
  Für den Belag:
Ei(er)
75 g Zucker
500 g Quark
200 g Sauerrahm
100 ml Milch
100 ml Eierlikör
1 Pck. Puddingpulver, Vanille oder Sahne
300 g Himbeeren, TK oder frische
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 225 kcal

Ein Blech fetten, mit Backpapier belegen und einen Backrahmen mit der Größe 24 x 24 cm darauf stellen
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker und Salz dazugeben und vermischen. Die Butter in Flocken darüber geben und mit einem Löffel kurz untermischen.
Dann mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe zu feinen Bröseln verarbeiten.
1/3 davon nun abnehmen und auf das Backpapier drücken, sodass ein sehr dünner Boden entsteht.
Die übrigen Brösel mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe weiter „rühren“, sodass Streusel in gewünschter Größe entstehen. Die Streusel kalt stellen.
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für die Quarkmasse die Eier mit dem Zucker cremig schlagen. Nach und nach Quark, Sauerrahm, Puddingpulver, Eierlikör und Milch unterrühren.
Die Quarkmasse auf den Boden gießen und die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Bei Kirschen diese auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen.
Im vorgeheizten Ofen nun zunächst etwa 30 min vorbacken, bis die Oberfläche fest ist.
Anschließend die Streusel darüber streuen und den Kuchen bei gleicher Temperatur noch etwa 20 min goldbraun fertig backen.

Anstelle der Himbeeren schmecken sicher auch Kirschen, Aprikosen oder Heidelbeeren.
Anstatt des Backrahmens kann man alternativ auch eine Springform (ca. 26 cm) benutzen.
Der Eierlikörgeschmack ist eher dezent, wer es kräftiger haben will, nimmt anstatt der Milch nochmals 100 ml Eierlikör.