Auflauf
Fleisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Reis
Rind
Schnell
Schwein
Studentenküche
Winter
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerkrautauflauf á la Keggi

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 70 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.08.2006 623 kcal



Zutaten

für
200 g Reis, ungekocht
500 g Hackfleisch, gemischtes
400 g Sauerkraut aus der Dose
250 ml Sahne, evtl. mehr
Salz und Pfeffer
Brühe, gekörnte

Nährwerte pro Portion

kcal
623
Eiweiß
30,80 g
Fett
35,89 g
Kohlenhydr.
43,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Reis kochen.

Das Sauerkraut mit etwas Brühe erwärmen. Das Hackfleisch in einer Pfanne bröselig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sahne mit gekörnter Brühe, Salz und Pfeffer würzen.

Eine Auflaufform ausfetten und dann den gut abgetropften Reis hineingeben. Auf den Reis das Hackfleisch füllen und zum Schluss das Sauerkraut darauf geben. Nun die Sahne gleichmäßig über den Auflauf gießen.
Die Form auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und bei etwa 175° Heißluft so lange backen, bis der Auflauf goldgelb ist (ca. 20 - 30 Min.).

Schmeckt superlecker, auch wenn man es sich erst nicht vorstellen kann. Meine Kids sind auch davon begeistert. Auch Freunde und Bekannte "putzen" alles weg.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KrümelMonster150185

Hallo! Meinen beiden "Männer" hat es geschmeckt. Ich selber fand es nicht soooo. Es ist sehr Reis - lastig. Habe mir mehr erhofft. Lg

18.04.2017 19:04
Antworten
Rike666

Einfache und unglaublich leckere Kombination, auch in der veganen Variante mit Veggie-Hack und Sojasahne. Ich habe außerdem etwas Muskat in die Sahne getan und eine Menge Kümmel in das Hack und das Sauerkraut. Mmm! :-)

14.11.2016 18:06
Antworten
Keggi-Leckermäulchen

Hallo! Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich freue mich immer sehr. Auch die verschiedenen Abwandlungen, die so mit der Zeit auftauchen, finde ich toll. Bringt so manch' neue Idee. Vielen Dank nochmals und weiterhin gutes Kochen. :-)) GLG Keggi

22.11.2016 15:22
Antworten
Ostfriesin1

Hallo keggi, beim 1.x genau nach Rezept zubereitet (war leider nicht "der Hit" für meine Lieben (REIS...)). Und jetzt mit "Untergrund" aus Kloß-Teig. 60 Min. bei 180°C O-/U-Hitze (mit Backpapier zugedeckt) und während der letzten 10 Min. ohne Abdeckung bei 200°C. T O P P !!! Es wurde bei Tisch kaum ein Wort gesprochen - so sehr waren alle mit dem Genuss beschäftigt... LG aus HH von Molly

26.06.2016 15:41
Antworten
Keggi-Leckermäulchen

Hi Ostfriesin1! Das klingt sehr gut. Werde ich dann auch mal ausprobieren. Ich finde es toll, was für geniale Abwandlungen ausprobiert werden. Vielen Dank und einen wunderschönen Sommer. GLG Keggi

18.07.2016 15:55
Antworten
kalaus

Ich habe es trotz nicht erfolgter Antwort gewagt und bei mir hat es 20 Minuten gedauert, bist ich den Anblick als "goldgelb" empfand. Hatte nur Naturreis da. Hat uns nicht total vom Hocker gehauen, ist aber was Reelles und Bodenständiges. Ein dickes Positivum hat das Ganze: Unser Zwerg, der sonst Sauerkraut verschmäht, fand es in dieser "Darreichungsform" lecker. :) Bild ist unterwegs. VG kalaus

19.02.2011 19:22
Antworten
Keggi-Leckermäulchen

Hallo kalaus! Hätte gerne geantwortet, doch da ich nicht so häufig in die Mails gucke, hab' ich's heute erst gesehen. Mit der Bräunung geh' ich immer nach Fingerspitzengefühl, bzw. nach dem Auge. Schön, dass es auch dem Nachwuchs geschmeckt hat. VIELEN DANK für's Bild. So sieht der Sauerkrautauflauf auch bei mir aus, wenn er aus dem Ofen kommt. Ich wünsch' ein schönes Wochenende, auch wenn der Freitag noch dazwischen ist, aber der ist ja auch bald rum. GLG Keggi

10.03.2011 15:50
Antworten
kalaus

Wie lange dauert es denn etwa, bis der Auflauf goldgelb ist??? Ich habe da null Erfahrung und bin gerade bei der Vorbereitung zu diesem Essen... Wäre dankbar für einen Anhaltspunkt, wie lange das Ganze im Ofen schmurgelt - wenigstens circa.

19.02.2011 10:59
Antworten
esra4

echt lecker und wirklich schnell zuzubereiten LG Sabine

26.06.2007 20:45
Antworten
cantrella

Auch wenn es komisch klingt, aber es ist ein perfektes Essen, wenn man mal keine Zeit hat und nur wenige Zutaten im Haus. Perfektes Studentenessen ;) PS: Hackfleisch auch mit Paprika (edelsüß) würzen

13.01.2007 14:18
Antworten