Diabetiker
Eintopf
fettarm
Geflügel
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geflügeleintopf

Diabetikerrezept

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.08.2006 420 kcal



Zutaten

für
1 ½ Liter Wasser, gesalzen
500 g Huhn mit Knochen
900 g Hühnerbrühe, entfettete
90 g Sellerie
90 g Porree
150 g Möhre(n)
45 g Erbsen aus der Dose
60 g Spargel aus der Dose
30 g Margarine
90 g Reis, roher
Salz und Pfeffer
Liebstöckel
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Huhn mit dem Gemüse (Möhren, Porree, Sellerie) in 1 Liter Salzwasser kochen.
Das Gemüse herausnehmen, wenn es weich ist. Das Huhn gar kochen.

Das Suppengemüse klein schneiden und mit dem Spargel und den Erbsen mischen. Mit der entfetteten Hühnerbrühe auffüllen. Das Hühnerfleisch klein schneiden und zusammen mit der Margarine und dem Reis (der vorher in 0.5 Liter Salzwasser gekocht wurde) in den Brühe geben.

Eintopf erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Liebstöckel abschmecken und mit Petersilie überstreuen (man kann auch auf die Margarine verzichten).


Pro Person: 30 gr Eiweiß
15 gr Fett
34 gr KH
2 BE

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gekawe

Statt Huhn habe ich das Gerippe unserer Weihnachtsgans mit dem restlichen Fleisch und Suppengrün zu einer kräftigen Geflügelbrühe gekocht und damit den Eintopf zubereitet. Der kräftige Geschmack von der gebratenen Gans macht sich sehr gut zu Gemüse und Reis, zusätzliche Gewürze braucht man kaum, evtl. etwas Chili. Prima als Resteverwertung!

27.12.2019 13:37
Antworten