Rosmarinkartoffeln


Rezept speichern  Speichern

oder auch Country potatoes nach Impala

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.08.2006 151 kcal



Zutaten

für
8 m.-große Kartoffel(n)
2 Zweig/e Rosmarin
4 Knoblauchzehe(n)
4 Schalotte(n)
Pfeffer
Salz
Chilipulver
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
151
Eiweiß
4,25 g
Fett
0,10 g
Kohlenhydr.
31,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Kartoffeln waschen, trocknen halbieren und mit Schale in Spalten schneiden. Olivenöl in eine feuerfeste (am besten antihaft) Form geben, die Kartoffelspalten mit den geschälten Schalotten und Knoblauchzehen (jeweils ganz) in die Form geben. Salzen, pfeffern und mit Paprika und Chili (je nach Geschmack) bestäuben. Rosmarinnadeln abzupfen, zu den Kartoffeln geben und alles kräftig durchmischen, so dass alles mit Öl benetzt ist.
Im Backofen bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten braten, dabei häufiger umrühren und darauf achten, dass der Paprika nicht schwarz wird. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die abgezupften Rosmarinnadeln zugeben.
Die knusprigen Kartoffeln schmecken sehr gut zu Lamm und Schmorgerichten oder auch alleine z.B. mit einer kräftigen Aioli.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Binford_6100

Echt lecker. Ich koche die Kartoffelspalten noch so lange vor bis die Kartoffelstärke austritt, dann abgießen und ab in den Ofen. Durch die ausgetretene Stärke werden sie krosser. Schöne Grüße aus Hamburg

27.05.2019 10:32
Antworten
Flim-Flam

Frische Rosmarinzweige bei 100 Grad 10 Minuten im Backofen trocknen, Nadeln abzupfen und im Öl ziehen lassen. 1 Stunde reicht schon. Das Rosmarin-Öl samt Nadeln über die Kartoffeln geben und durchmischen. Die Nadeln knuspern beim Essen! Eventuelle Rosmarinölreste können in einem Glas zusammen mit Salz und gemischten Pfefferkörnern mindestens 8 Wochen gelagert werden. Dunkler Ort bevorzugt. Wird mit jedem Tag Lagerung noch besser. Gruß aus Berlin-Neukölln Flim-Flam

21.02.2017 16:36
Antworten
Aligator123456789

Immer wieder lecker !

18.09.2016 20:02
Antworten
DolceVita4456

Die leckeren Rosmarinkartoffeln gab es bei uns zu gegrilltem Fleisch. Auch die gerösteten Knoblauchzehen haben uns gut geschmeckt. Zum Schluss etwas Fleur de Sel über die Kartoffeln geben, köstlich. LG DolceVita

03.07.2016 18:47
Antworten
thymianduft

Hallo! Ich würde das Rezept gerne heute abend zu Bouletten machen, überlege aber Zucchinis noch dazuzugeben... Hat da jemand schon Erfahrung mit? Und könnte man den Rosmarin nicht komplett zehn Minuten vor Schluss geben? Danke für eine Rückmeldung!

04.10.2014 12:56
Antworten
impala

Zur Entwirrung: Ich gebe wirklich 2 mal Rosmarin zu, die Hälfte von Anfang an, und kurz vor Ende nochmal frischen, damit das Aroma intensiver im Gericht bleibt und nicht ganz dem Heißluftherd zum Opfer fällt. Das habe ich unpräzise beschrieben, sorry dafür. Wer es nicht gerne so "rosmarinig" mag, der lässt einfach die zweite Zugabe sein und packt allen Rosmarin von Anfang an dazu. Die Menge vom Olivenöl habe ich nicht angegeben, da ich sie nicht kenne. Einfach soviel nehmen, dass die Kartoffeln rundum benetzt sind (ich schätze mal so 3 EL dürften es sein). Julie, dass du mit der Zeit nicht hingekommen bist tut mir leid, kann das vielleicht an der Kartoffelsorte liegen, oder waren sie recht grob geschnitten? Beste Grüße Impala

04.02.2009 13:53
Antworten
CookingJulie

Hallo, diese Kartoffeln sind sehr lecker, nur leider bin ich mit der Zeit nicht so hingekommen, meine waren ca. 50 Minuten bei 220°C (Umluft) im Ofen, die letzten 10 Minuten davon Grill (vielleicht habe ich auch zu große Schnitze gemacht). Nach 20 Minuten habe ich noch ein paar Champignons dazugegeben und kurz vor Ende auch etwas Fetakäse. Den Rosmarin habe ich von Anfang an dazugegeben, durch das wiederholende "umrühren" wird er nicht schwarz. Liebe Grüße Julie

03.02.2009 10:03
Antworten
cicina_ljepotica

Hallo, das Rezept ist wunderbar so, das wichtigste ist einfach das häufige Wenden der Kartoffeln. Zu dem 1. Kommentar: Beide Male Rosmarin dazugeben - am Anfang und 10 Min vor Ende der Garzeit... Grüssle!

20.06.2008 20:49
Antworten
panikmacher

Das Gericht ist sehr einfach und lecker. Ich habe alle Zutaten, ausser Chili, vermischt und im Ofen gebacken. Danke fuer das Rezept. LG Panik

09.08.2007 18:33
Antworten
speedy0077

Hallöchen... Kann mir einer sagen,wie ich es deuten soll? 10 min vor Schluss die Rosmarinnadeln zutun.. Vorher heißt es allerdings die R.Nadeln untermischen und alles im Bachofen packen?! Was denn nun? Oder vielleicht beides? Hiiiilfe... will dieses Rezept gerne am Sonntag ausprobieren. Gruß Speedy

16.11.2006 20:42
Antworten