Bewertung
(53) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
53 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.08.2006
gespeichert: 3.764 (50)*
gedruckt: 16.371 (315)*
verschickt: 80 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.06.2005
212 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

Rinderroulade(n)
250 g Champignons oder Pfifferlinge
30 g Steinpilze, getrocknete
1/2  Zwiebel(n), fein gehackt
Tomate(n), getrocknete in Olivenöl
1 EL Petersilie, gehackte
200 g Wurzelwerk (Karotte, Petersilienwurzel, Sellerie) in Würfel
4 Scheibe/n Rohschinken, luftgetrockneter (z.B. San Daniele oder Parmaschinken)
1 EL Kräuter, frische, gehackt
100 ml Rotwein
250 ml Rinderbrühe
1 EL Crème fraîche
1 EL Tomatenmark
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 40 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Champignons oder Pfifferlinge putzen und blättrig aufschneiden. Steinpilze mit kochendem Wasser übergießen und mind. 30 Minuten einweichen, dann ausdrücken und hacken.

Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Champignons und Steinpilze dazugeben, anbraten, salzen und pfeffern. Die eingelegten Tomaten in feine Streifen schneiden und zu den Pilzen geben. Mit der Einweichflüssigkeit der Steinpilze aufgießen und einkochen lassen, bis die Flüssigkeit wieder verdampft ist. Gehackte Petersilie und nach Geschmack weitere Kräuter (Rosmarin oder frischen Oregano) dazugeben.

Die Rouladen salzen und pfeffern, jeweils mit einer Scheibe Schinken belegen und die Pilzmischung darauf verteilen. Die Roulade aufrollen und mit einer Nadel feststecken.

Olivenöl erhitzen und die Rouladen darin mit gehacktem Wurzelgemüse von allen Seiten anbraten. Tomatenmark mit anbraten und mit Brühe und Rotwein aufgießen. In der geschlossenen Pfanne ca. 90 Minuten schmoren, bei Bedarf Flüssigkeit ergänzen.

Die Rouladen aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Soße durch ein Sieb streichen, mit etwas Crème fraîche oder Sahne verfeinern und gehackte Kräuter dazugeben. Nochmals aufkochen lassen und dann mit den Rouladen servieren.
Dazu schmecken feine Bandnudeln oder Kartoffelpüree.