Antipasti von Karotten, Fenchel, Zucchini, Auberginen und Zwiebeln


Rezept speichern  Speichern

ideal für Sommerbuffet

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.08.2006



Zutaten

für
4 Karotte(n), gewürfelt
2 Zucchini, gewürfelt
1 Aubergine(n)
1 Knolle/n Fenchel, gewürfelt
Schalotte(n), 1 Netz voll
Olivenöl
Zucker
Kräutersalz
Balsamico

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und ziehen lassen. Danach abtupfen und würfeln. Schalotten schälen und halbieren, je nach Größe. Karotten in etwas Olivenöl scharf anbraten, dann würzen. Mit 1-2 Tl Zucker karamellisieren. Mit Balsamico ablöschen und bissfest garen. In einer Schüssel auf die Seite geben.
In der gleichen Pfanne mit den anderen Gemüsesorten genauso verfahren. Alle Gemüsesorten mind. 3 Stunden ziehen lassen, dann auf einer Platte anrichten. Evt. überschüssige Flüssigkeit abgießen (ist oft bei der Zucchini der Fall).

Man kann das sehr gut 1 Tag vorher vorbereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NiKi1814

Mein Mann und ich hatten spontan Lust auf Antipasti und haben dieses Rezept gefunden... Ein Traum! Wir hatten es erst warm gegessen, ohne das Gemüse ziehen zu lassen und das war schon lecker. Jetzt gerade esse ich die Reste, die ich noch im Kühlschrank hatte und das ist noch leckerer. Vielen Dank für das Rezept! Werde ich noch sehr oft nachkochen!

03.05.2019 18:37
Antworten
KuchenKuchenKuchen

Tolles Rezept - hatte genau diese Gemüse noch zu Hause und suchte eine "Gesamtverwertung". Da ich brutzeln und braten in der Pfanne hasse, habe ich das ganze kurzerhand im Ofen zubereitet. Lediglich die Aubergine habe ich kurz vorgegart. Ansonsten alles klein geschnippelt und auf einem tiefen Blech und mit Öl soiwe etwas braunem Zucker in Top bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen gegeben, bis mir das optisch gefiel (zunächst ca. 45 min.) Dann einmal umgerührt und den Balsamico für ca. 5-10 Min. darüber gegeben. Nach dem Abkühlen habe ich noch einen Rest getrocknet Tomaten mit untergehoben. Ziemlich lecker das Ganze! Vielen lieben Dank also für diese tolle Inspiration, besonders in der Zusammenstellung der Gemüse. Ein Foto habe ich auch hochgeladen. LG KuchenKuchenKuchen

18.07.2018 16:06
Antworten
natla

:) war gut- schnell und einfach

16.01.2018 08:34
Antworten
Kaethe1981

Wirklich ein einfaches, gut vorzubereitendes Rezept! Habe ein bisschen mit dem Balsamico experimentiert und bei manchen Gemüsen fruchtigere Varianten gewählt (Cranberry-Balsamico). Mir schmeckt es sehr gut, heute testen die Gäste...

06.08.2016 07:06
Antworten
knuffelulli

War sehr lecker

19.07.2016 21:15
Antworten
svevinamolina

Genial! Viel Lob fuer wenig Arbeit!! Diese Antipasti gab bei uns zu Weihnachten (alles ausser Auberginen). Ich muss dazu sagen, dass ich in Italien lebe und es wirklich nicht einfach ist die "echt italienische" Schwiegermutter zu ueberraschen, aber mit Deinem Gemuese ist es mir doch tatsaechlich gelungen! Sie wollte unbedingt gleich das Rezept haben und hat es dann zu Silvester gleich selbst gemacht! Ihr kennt meine Schwiechern nicht, aber DAS ist wirklich ein Kompliment!!! Ganz lieben Dank fuer's reinstellen!!!!

12.01.2010 12:43
Antworten
Loralee

mmh...das ist einfach zum reinsetzen...ich hab fast alles alleine aufgegessen...*schäm* Wirklich spitze..hab lange nach so einem Rezept gesucht. Und man kanns nach belieben variiere..ich hab zum Beispiel nur Zucchini, Auberginen und Schalotten genommen, weil ich mir nicht sicher war, ob alle Fenschel mögen....war spitze und ein echter hit bei meinen Gästen...

31.05.2009 11:50
Antworten
stanze

Danke Heike! Freut mich, daß es Euch gemundet hat...ich finde es auch sehr nett von Dir, daß Du es so gut bewertet hast ;-). lg Stanze

25.02.2007 14:19
Antworten
heike50374

Hallo Stanze, wir lieben solche Leckereien. Heute habe ich leider nur den Fenchel gemacht, hat super geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept Heike

24.02.2007 20:20
Antworten
trümmerbruch

war ok ist aber nicht mein geschmack

17.02.2007 12:33
Antworten