Bewertung
(14) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.08.2006
gespeichert: 402 (0)*
gedruckt: 3.573 (71)*
verschickt: 36 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.08.2005
13 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Pck. Strudelblätter
250 g Quark (Magerstufe)
100 g Puderzucker
Ei(er)
50 g Butter
Äpfel
1 Prise(n) Zimt
3 EL Zucker
2 EL Rum
2 EL Paniermehl
200 ml Milch
200 g Haselnüsse, gerieben
100 g Rohrzucker (ersatzweise Kristallzucker)
1 Prise(n) Zimt
1 EL Honig
200 ml Milch
200 g Mohn (Graumohn, gerieben)
100 g Zucker
1 Prise(n) Zimt
1 EL Honig
100 ml saure Sahne
Ei(er)
3 EL Öl, geschmacksneutral
  Puderzucker zum Bestreuen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Strudelteig aus der Packung nehmen.

Quarkfülle: Butter mit Ei und Zucker verrühren, Quark dazumischen.

Apfelfülle: Äpfel schälen und grob reiben, mit Zimt, Zucker und Rum vermischen.

Nussfülle: Milch mit Zucker und Honig aufkochen, Nüsse einrühren. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Mohnfülle: Milch mit Zucker und Honig aufkochen lassen, Mohn beifügen, einrühren, beiseite stellen und abkühlen lassen.

Eine Auflaufform, möglichst rechteckig, einfetten. Ein Blatt Strudelteig etwa in Größe der Auflaufform zuschneiden und hineinlegen. Darauf kommt ungefähr die Hälfte der ersten Fülle (nach Belieben, sinnvoll ist Mohn oder Nuss, da etwas fester). Eier und saure Sahne vermischen und zwei Esslöffel über die Fülle verteilen. Darauf kommt wieder ein Blatt Strudelteig in Größe der Auflaufform, das dann mit etwas Öl bestrichen wird. Abwechselnd mit allen Füllen so verfahren. Insgesamt hat man also acht Schichten, darauf kommt als Abschluss ein Strudelteigblatt, das wiederum mit Öl bestrichen wird.
Bei 180 Grad Heißluft ca. 45 min backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
Mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und mit Puderzucker bestreut servieren.

Im Original wird der Kuchen direkt aus dem Ofen warm serviert. Mir persönlich schmeckt er besser, wenn er einen Tag durchziehen kann und dann kalt serviert wird, dann lässt er sich auch besser schneiden.