Raclettezusammenstellung Spezial


Rezept speichern  Speichern

mit Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 03.08.2006 1065 kcal



Zutaten

für
4 Kartoffel(n)
150 g Schinken (Beinschinken)
1 Paprikaschote(n)
1 Tomate(n)
200 g Käse für Raclette
1 Dose/n Mais
100 g Speck

Nährwerte pro Portion

kcal
1065
Eiweiß
53,43 g
Fett
68,07 g
Kohlenhydr.
57,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Wichtigste ist, man benötigt ein Raclette-Gerät. Das oben eine heiße Platte hast und unten Pfännchen zum Einschieben!

Die Kartoffeln mit der Schale in Wasser kochen, bis sie gar sind.
Danach kann man die Kartoffeln schälen oder auch mit Schale in 2-4 cm dicke Scheiben schneiden.

Bevor man die Kartoffeln als Unterlage in die Pfännchen einlegt, kann man sie noch oben auf der heißen Platte kurz knusprig anbraten. Darauf legt man dann nach Geschmack die Zutaten die man gerne haben will (Oben stehen die Zutaten die ich verwendet habe. Mann kann jederzeit andere verwenden). Als Abschluss legt man oben drauf noch den Raclette-Käse und wartet bis der Käse goldbraun gebacken ist.

Danach auf einem Teller servieren.

Eigentlich ist das ein Essen für eine große Gruppe von Personen (ca. 6). Super für Parties oder Familientreffen!

Tipp: Den Schinken und den Speck kann man natürlich auch knusprig anbraten!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chichi85

also ich bin Schweizerin und kann sagen das die Kartoffeln im Teller klein geschnitten werden und im pfänchen erst den käse reinlegen und dann drauf legen was man möchte. Gewürze wie Pfeffer Paprika Muskatnuss und Aromat dürfen auch nicht fehlen. wenn der käse geschmolzen ist über die Kartoffeln kippen und es sich schmecken lassen ☺ diese Art von Raclette ist mir neu. aber im Prinzip daa selbe

08.01.2017 17:02
Antworten
kochfee182

Ganz köstlich schmeckt auch die Hawaii-Variante mit Kochschinken oder Putenbrust und Ananasstückchen unter der Käsedecke. LG Suse

01.06.2013 16:05
Antworten
kissthecook40

Was ist denn bitte Beinschinken ?? Ansonsten hört sich dein Rezept sehr gut an und landet diese Weihnachten sicher auf unserem Raclette !! (weihnachtsmann )

11.12.2012 07:58
Antworten
mermaid

Hi, man kann auf der oberen Platte auch viele andere Dinge anbraten: bei uns: lecker mariniertes Fleisch (schon 1 Tag vorher, damit es schön durchzieht), Scampis und Jakobsmuscheln. Auch alles an Wurstsorten und Gemüse kann man oben anbraten.# Grüssle mermaid

25.06.2012 16:57
Antworten
christina69zs

Hallo, wir haben diese leckere Raclettezusammenstellung sogar noch ein wenig erweitert!!! Es kommt auch ein wenig darauf an, mit wie vielen Personen Raclette zubereitet und gegessen wird... Bei mehreren Personen können eben auch mehrere Käsesorten bzw. andere Zutaten angeboten werden!! LG :-) Christina

10.05.2012 20:00
Antworten
DieDanie

Hmmm! Gab's Silvester und heute gleich nochmal! ;o) Leckere Kombination! Heute werde ich es mal noch mit nem Klecks Schmand unterm Käse versuchen. Mal sehen, wie das so zum Raclettekäse passt! LG Danie

11.01.2010 19:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bartman Ich liebe Raclette und eigentlich kann man da alles unter oder über den Käse geben. Wenn ich alleine bin dann habe ich manchmal keine Lust den Raclette-Ofen anzumachen. Dann nehme ich einfach eine feuerfeste Form und hau mir da geschnittene, gekochte Kartoffeln rein und den Raclette-Käse darüber und ab in den Ofen bis der Käse Bläschen bildet. So brauche ich dann für mich alleine auch nicht den Raclette-Ofen anzumachen. Gruss Amona

05.09.2007 13:00
Antworten