Dünsten
Europa
Geflügel
Hauptspeise
Spanien
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenbrüste in spanischer Orangensauce mit Frühlingsgemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.65
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.05.2002



Zutaten

für
4 Hähnchenbrüste, (einzeln enthäutet, ohne Knochen)
3 Orange(n)
1 Limette(n)
150 g Butter
100 ml Wein, weiß
8 Karotte(n), (junge, feine)
8 Lauchzwiebel(n)
Puderzucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
50 Gramm Butter in einer tiefen Pfanne schmelzen, einen Hauch Puderzucker hineingeben. Die geputzten Karotten und Lauchzwiebeln in die Butter geben, mehrere Male wenden und glasieren. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenbrüste von beiden Seiten je 1-2 Minuten bräunen. Evtl. dazu etwas mehr Butter in die Pfanne geben. Herausnehmen und mit Staniolpapier abdecken. Die Pfanne mit einem kleinen Glas Weißwein (vorzugsweise spanischer)löschen, den Saft von drei Orangen und einer Limette dazu geben. Die Karotten in die Sauce geben, bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

Die Hitze unter der Pfanne ausmachen oder - bei Gas -auf die kleinste mögliche Flamme stellen. Die Hähnchenbrüste zurück in die Sauce geben und bedeckt 20 Minuten ziehen lassen. Die Sauce darf auf keinen Fall kochen.

Die Hähnchenbrüste herausnehmen, die Sauce erhitzen, aber nicht kochen, und mit eiskalter Butter montieren. (Falls man sich unsicher fühlt oder an Fett sparen will, die Sauce erst mit etwas Mais- oder Kartoffelstärke binden, aufkochen lassen, dann leicht abkühlen und nur etwas kalte Butter dazu geben).

Die Hähnchenbrüste und nun auch die glasierten Frühlingszwiebeln zurückgeben und 1 Minute in der heißen Sauce ziehen lassen.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cohal

Hallo, habe das Rezept nachgekocht, aber irgendwie hat mich die Soße geschmacklich nicht so überzeugt. Auch fand ich die Frühlingszwiebeln sehr bissfest. Hab noch etwas Brokkoli dazu gegeben. grüßle cohal

03.07.2015 09:28
Antworten
TrAcOn87

Ja das war natürlich mal ein Lecker fressi, das machen wir mal wieder und der Tipp mit dem Spargel klingt interessant das probier ich das nächste mal

14.06.2013 21:28
Antworten
Majalou

Ich habe das Rezept schon mehrfach gekocht und habe bislang nur positive Reaktionen meiner Gäste geerntet. Ich bin ein Soßenfreak und dementsprechend gut gefällt mir, dass ich die Menge sehr gut anpassen kann, damit ich hinterher länger was davon habe... Vielen Dank für das Rezept!

10.12.2012 20:24
Antworten
komadori

Hallo : ) Also das ganze hört sich ja schon total lecker an aber bevor ichs ausprobiere habe ich eine kleine Frage. Was bedeutet es die Soße mit kalter Butter zu montieren und was bezweckt es? lg nana

16.11.2010 20:53
Antworten
sigi82

Hallo! Ich hab am WE dieses Gericht gemacht. Mir war es zu sauer. Meinem Freund hats gut geschmeckt. Das Fleisch war schön saftig. Habe grünen Spargel und Karotten als Gemüse genommen. Leider war eben die Sauce nicht so sehr mein Geschmack. glg Sigi

31.05.2010 22:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Das Rezept klingt super! Wird baldmöglichst ausprobiert!!! LG Bugs

27.09.2004 17:16
Antworten
Ingrid_R

Statt Frühlingszwiebeln kann man auch grünen Spargel verwenden, wenn gerade Spargelzeit ist. Dann die Zwiebeln aber ganz weg lassen. Ingrid_R

29.04.2004 19:33
Antworten
Mariatoni

Ein ungewöhnlich gutes Rezept, vielen Dank. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Natürlich hatte ich keinen spanischen Wein - ein anderer tut es ebenso! Ich möchte jedem empfehlen, dieses Gericht einmal zu probieren. LG, Mariatoni

15.04.2004 22:20
Antworten
starglance

Das schmeckt vielleicht lecker...hhmmmmm

01.02.2003 06:59
Antworten
Almyra

ich habe dieses Rezept an einem Abend ausprobiert, an dem nichts schiefgehen durfte....es gelang perfekt und war super lecker. Ideal auch für meine heiklen Gäste. Schmeckt auch mit Kroketten super. Liebe Grüsse Almyra

07.10.2002 14:46
Antworten