Spaghetti - Muffins mit Kräuterquark


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (87 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 02.08.2006 508 kcal



Zutaten

für
Salz und Pfeffer
Fett fürs Muffinsblech (8 Mulden)
100 g Schinken, gekochten
200 g Nudeln (Spaghetti)
200 ml Milch
4 m.-große Ei(er)
150 g Erbsen, TK
50 g Käse (geriebenen Gouda)
250 g Quark (20%Fett)
4 Stiel/e Petersilie
½ Bund Schnittlauch
etwas Salat zum Garnieren

Nährwerte pro Portion

kcal
508
Eiweiß
32,95 g
Fett
21,63 g
Kohlenhydr.
44,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Spaghetti in 2 Liter gesalzenes Wasser geben (3 TL Salz verwenden), ca.10 min. kochen lassen. Muffinsblech mit Margarine einfetten. Schinken in feine Würfel schneiden.
Den Backofen vorheizen: (E:Herd: 200 Grad/ Umluft :175 Grad/ Gas: Stufe 3)

200 ml Milch und die 4 Eier in einem Rührbecher mit einem Schneebesen verquirlen. Eiermilch mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Spaghetti nach Ende der Garzeit abgießen und gut abtropfen lassen. Die Spaghetti in einer Schüssel mit dem Schinken und den TK- Erbsen mischen.

Die Spaghettimischung in die gefetteten Mulden des Muffinsbleches verteilen, dabei mit Hilfe von Esslöffel und Gabel nestartig aufrollen.
Die Eiermilch darüber gießen und den Käse darauf streuen.

Muffins in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 20 Minuten backen bis die Eiermilch gestockt und der Käse goldgelb ist.

Den Quark und 3 EL Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter waschen. Petersilie hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und beides unter den Quark rühren.

Die Muffins etwas auskühlen lassen.

Aus der Form heben und auf einem Salatblatt mit etwas Quark anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cloxx

Superrezept:-) Habe es als Picknickverpflegung zubereitet. Ich habe Dinkelspaghetti genommen, das kam genauso gut an. Ich werde sie auf jeden Fall wieder machen. Sehr lecker...!!

11.08.2017 19:34
Antworten
Tupper-Tiger

Ich habe gestern die Muffins gemacht. Sie waren sehr lecker, bei mir gab es nur den Quark dazu. Auch am nächsten Tag in der Mikrowelle aufgewärmt waren sie sehr lecker. Ich hatte erst Zweifel, ob die Menge an Eiermilch wirklich reicht, ist aber gut hingekommen Ein kleines Manko hatte das ganze: Obwohl ich die Form wirklich gut eingefettet hatte, ist beim herausholen aus dem Muffinblech ein Teil der Beschichtung mit rausgekommen :/ nächstes Mal werde ich die definitiv mit Papierförmchen machen.

23.08.2016 20:02
Antworten
Wickblauwal

Leider sind auch in diesem Rezept viele Mengenangaben im Zubereitungstext, die bei Veränderung der Anzahl der Portionen konstant bleiben. So sind Zubereitungsfehler vorprogrammiert, wenn man in Eile die Umrechnung nicht bedenkt. Das Rezept habe ich mal vorgemerkt für späteren Test. Keine Bewertung durchgeführt

28.06.2016 17:03
Antworten
CinderellaHope

Was ein super Rezept. Einfach lecker. Bei uns gabs die Muffins mit etwas Brot, Quark und Antipasti. Mein Freund war begeistert. :) DANKE!

02.05.2014 13:34
Antworten
nachtvogel11

Hallo, ich habe die Spaghettimuffins heute ausprobiert, weil wir noch einen Restpack Spaghetti hatten und das für ein Gericht mit "normalen" Tellerportionen nicht ausgereicht hätte. Das Rezept gefällt mir sehr gut, allerdings schluckt die Eiermilch schon recht viel an Gewürz, da werde ich nächstes Mal mehr rangeben. Geschmacklich waren sie sonst sehr gut. Der Kräuterquark hat mir gut dazu gefallen, Tomatensosse kann ich mir allerdings auch dazu vorstellen. Ich habe keine Papierförmchen verwendet, sondern meine Form ganz leicht eingefettet und konnte die Muffins gut mit dem Löffel rausholen, ohne dass sie auseinandergefallen sind. Demnächst werde ich mal eine Art Carbonaramuffin auf diese Weise probieren. Die Anrichteweise ist schon sehr witzig und macht was her. Mein Freund sagte " Wow, das sieht ja von der Garnitur her aus wie im Restaurant." LG Nachtvogel

26.01.2014 19:50
Antworten
quapperl

Sehr lecker, einfach nachzukochen und optisch sehr schön :-) Bin glücklicherweise neuerdings in Besitz einer Silikon-Muffinform, so habe ich überhaupt keine Mühe, diese anschließend zu säubern *juppieh*

04.03.2007 13:24
Antworten
idawop

Hallo, hat schon mal jemand ausprobiert, die Papier-Muffinförmchen in die Form zu legen und sie dann erst zu füllen ? Man könnte sie dann direkt so servieren, auch kalt als "Fingerfood". LG Idawop

09.01.2007 19:08
Antworten
Sassenach78

Hallo, die Muffins hab ich für eine Party gemacht und sie sind gut angekommen! Allein vom Optischen her! :-) Das "Mischen" der Spaghetti mit den anderen Zutaten ist mir nicht so gelungen, deshalb hab ich in die Muffinform erst die Spaghetti, dann Erbsen + Schinken, dann den Guss und dann den Käse gegeben. Blöd war daran nur, dass "unten" quasi nur noch Nudeln + Ei war... naja, das nächste Mal probier ich es nochmal richtig. Und Yvonne hat Recht - das anschließende Putzen des Bleches ist übel. Vorallem weil ich Depp mir Kratzer reingemacht habe (beim Rausholen...) :-(( Egal: danke für die leckere Idee! :-) LG Sassenach

06.11.2006 12:47
Antworten
fantasy

Wirklich ein tolles Rezept gerade für Kinder! Das einzige was etwas nervt ist vielleicht das Muffinblech danach zu schrubben....aber für ein so leckeres Essen nimmt man das gerne in Kauf! Bei uns gab es dazu einen Tomaten-Schafskäse-Salat. LG Yvonne

20.10.2006 16:54
Antworten
ulkig

Hallo allerlei Dies war der ideale Snack für den Geburtstag meiner Tochter, die Kiddies waren begeistert. lieben Gruß Ulkig

17.08.2006 18:16
Antworten